2. Mannschaft mit furiousem Start in die Vorbereitung

FC Starkenburgia Heppenheim II. – SG Lautern. 8 – 1 (4 – 0 )
Einen tollen Start in die Vorbereitung zur Rückrunde feierte die 2. Mannschaft des FC Starkenburgia Heppenheim. Im ersten Vorbereitungsspiel konnte die Truppe von Trainer Jürgen Krusche gegen die SG Lautern mit 8 – 1 gewinnen. Der eine Klasse höher spielende Gast war an diesem Tag gegen die spielfreudigen Heppenheimer chancenlos. Besonders erfreulich aus Sicht der Starkenburgianer war, dass sich viele verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten und selbst nach den vielen Auswechslungen in der zweiten Spielhälfte kein Bruch entstand. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 14 Uhr bei Eintracht Zwingenberg statt

E2 mit schwachem Turnierauftritt

Junger E-Junioren-Jahrgang beim E1-Turnier in Hohensachsen chancenlos

Es lief nichts zusammen an diesem Turniersonntag in Hohensachsen für die jungen Heppenheimer: Von Beginn an zeigte sich das Team beeindruckt von den zumeist ein Jahr älteren Gegenspielern und fand zu keinem Zeitpunkt zu seinem eigentlichen Leistungsvermögen. Viel zu harmlos und inkonsequent im Zweikampfverhalten konnte man sich kaum einmal behaupten, so dass auch nur ganz wenige eigene Chancen zustande kamen. Eine davon konnte jedoch im ersten Spiel gegen den SC Blumenau genutzt werden, um hier zumindest ein 1:1-Unentschieden mitzunehmen. In den beiden anderen Gruppenspielen setzte es allerdings zwei verdiente Niederlagen gegen den späteren Turniersieger Fortuna Heddesheim (0:2) und den Gastgeber SG Hohensachen (0:1). Und auch das letzte Spiel des Tages ging mit 0:3 gegen den VfR Friesenheim verloren. „Man sieht einfach, wie viel im Jugendbereich dann doch ein Jahr Unterschied ausmacht. Aber dennoch müssen sich unsere Jungs gerade auch gegen bessere Gegner mehr wehren und als Team besser dagegenhalten“, erkannten die Trainer noch viel Verbesserungsbedarf bei ihrer Mannschaft.

Weitere Jugendturniere am kommenden Wochenende

Am Samstag und Sonntag geht die Turnierserie des FC Starkenburgia Heppenheim in der Sporthalle des Starkenburg Gymnasiums weiter.

Am Samstag sind ab 09.00 Uhr die DII – Junioren am Start. Hier spielen 10 Teams um den Turniersieg. Anschließend werden ab 14 Uhr werden die DI – Junioren mit ebenfalls 10 Mannschaften den Turniersieger ausspielen. Das Turnier wird gegen 19.30 Uhr mit der Siegerehrung sein Ende finden.

Sonntags geht es ebenfalls um 09.00 Uhr los, hier findet bis 12 Uhr das Turnier der G – Junioren statt, bei dem 8 Mannschaften antreten werden. Nach dem G-Junioren-Turnier spielen die FII -Junioren. Auch hier sind auch 8 Teams am Start. Zum Abschluss des Tages wollen die FI – Junioren ab 15 Uhr den hoffentlich zahlreichen Zuschauern ihr Können zeigen. Abgeschlossen wird der Tag gegen 19 Uhr mit der Siegerehrung der FI – Junioren.

Starkenburgia II startet Vorbereitung für die Rückrunde

Am kommenden Sonntag ab 14 Uhr findet auf dem Galgen das erste Vorbereitungsspiel der zweiten Mannschaft auf die Rückrunde statt. Gegner auf dem Galgen ist der C-Ligist SG Lautern. Die Starkenburgianer haben ein anspruchsvolles Vorbereitungsprogramm vor der Brust. Bevor am 12.03. das erste Punktspiel beim TSV Hambach II ansteht, stehen für die Starkenburgianer insgesamt 6 Vorbereitungspiele im Terminkalender. Als derzeitiger Tabellendritter der D- Liga wollen die Heppenheimer nochmal die Tabellenspitze angreifen. Derzeit liegen die Starkenburgianer 3 Punkte hinter dem Tabellenführer FSG Bensheim II.

A- Junioren starten in die Wintervorbereitung

5:0-Sieg im ersten Testspiel bei SSG Einhausen/Lorsch

Nach einer kräftezehrenden ersten Trainingswoche nach der Winterpause konnten die A-Junioren mit einem ungefährdeten 5:0 (3:0)-Sieg bei der SSG Einhausen/Lorsch in die fünfwöchige Wintervorbereitung starten. Dabei feierten mit Fynn Langer und Bakhtyiar Hashim zwei Neuzugänge einen vielversprechenden Einstand. Fynn Langer konnte sich mit seinem Treffer zum 1:0 auch gleich in die Torschützenliste eintragen. „Vor allem ist erfreulich, dass es sich bei beiden Spielern um junge Jahrgänge handelt, so dass wir auch schon wieder eine gute Basis für die neue Saison haben“, standen doch in der Anfangsformation gegen Lorsch gleich 6 junge Jahrgänge. Die weiteren Treffer erzielten Simon Buch, Emirhan Efe, Alpay Karaman und Tom Krauss. In der Vorbereitung gilt es nun die Grundlagen zu legen für eine erfolgreiche Rückrunde, in der das Team, das derzeit in der Gruppenliga den dritten Rang belegt, solange wie möglich an der Tabellenspitze mitmischen möchte. Weitere Vorbereitungsspiele stehen am kommenden Samstag um 16 Uhr auf dem Galgen gegen den Verbandsligisten Rot-Weiß Darmstadt, am 11.02. zu Hause gegen den Heidelberger Kreisligisten SG Oftersheim (16:00 Uhr) und am 18.02. beim Landesligisten ASC Neuenheim auf dem Programm.

Erfolgreiche C-Junioren-Hallenturniere

Am vergangenen Sonntag veranstaltete die Jugendabteilung des FC Starkenburgia Heppenheim in der Sporthalle des Starkenburg Gymnasiums zwei C Juniorenturniere. Beide Turniere waren wieder ein voller Erfolg und es wurde toller Fußballsport geboten. Turnierleitung und Schiedsrichter hatten bei den fairen Spielen keinerlei Probleme und alles bestens im Griff.
Am Sonntagmorgen standen sich die C II Juniorenmannschaften gegenüber, hier nahmen 8 Teams teil. Der Gastgeber FC Starkenburgia Heppenheim stellte zwei Mannschaften, beide Teams konnten aber keinen der ersten vier Plätze belegen. Trotz teilweise sehr guten Leistungen hatten es die jungen Starkenburgianer gegen die anderen starken Mannschaften sehr schwer. Es gewann die TSG 09 Weinheim vor Wormatia Worms. 3. wurde die FSG Bensheim vor dem JFV Bürstadt. Darüber hinaus waren die Mannschaften vom SC Käfertal und dem Lokalrivalen FC Sportfreunde Heppenheim vertreten.
Ab 14 Uhr starteten 10 Teams beim C I Turnier, auch hier stellte der Veranstalter FC Starkenburgia wieder 2 Teams. Starkenburgia I präsentierte sich in einer tollen Form und konnte das stark besetzte Turnier am Ende verdient gewinnen. Starkenburgia II konnte auch gut mithalten, verpasste nur knapp die Finalrunde und schied nach der Vorrunde zusammen mit dem Lokalrivalen FC Sportfreunde Heppenheim, SV BSC Mörlenbach und der SG Hohensachsen aus. Nach dem Sieg im Halbfinale spielte Starkenburgia I im Endspiel gegen die TSG 09 Weinheim, die Heppenheimer konnten mit 1 – 0 gewinnen und sicherten sich so den verdienten Turniersieg.
Platz 3 ging an die FSG Bensheim vor dem TV Lorsch.
Platz 5 TV Lampertheim
Platz 6 JFV Bürstadt

Unser Bild zeigt die 2 Mannschaften der C 1 Junioren

AH gewinnt Futsal Kreismeisterschaft

Schlag auf Schlag ging es bei der AH zu. Gerade erst hatte man den dritten Platz beim Turnier in Eich erreicht und schon stand der nächste Wettkampf an, die Futsal Kreismeisterschaft. Gespielt wurde in Mörlenbach gegen Mörlenbach.

Da keiner der anwesenden Spieler jemals Futsal gespielt hatte, war es nicht abzusehen, wie schnell man sich an die ungewohnten Regeln gewöhnt hatte. Doch schnell konnte man sich mit dem Futsal arrangieren. Nach einer Handabwehr des gegnerischen Torwarts außerhalb des Strafraums gab es folgerichtig Freistoß und Sergej Pineker nahm sich der Sache an und traf zur 1-0 Führung. Diese hätte man in einer 3 gegen 1 Überzahlsituation ausbauen können, doch Mörlenbach konterte und hatte seinerseits nun Überzahl und markierte den Ausgleich, was auch der Halbzeitstand war.

In der Pause wurde die Spieltaktik nachjustiert und das hatte auch gleich Erfolg. Nach einem Eckball traf Matthias Salewski mit seinem allerersten Ballkontakt zur 2-1 Führung. Nawid Hariri konnte das Ergebnis wenig später auf 3-1 ausbauen. Kurz zittern war nach dem 3-2 Anschluss gegeben, doch Yavuz Sener per Freistoß stellte den alten Abstand wieder her. Nachdem abermals Nawid das 5-2 markiert hatte, war das Spiel entschieden. Der dritte Gegentreffer war zu verschmerzen, denn Nawid wuchtete einen 10 Meter an die Unterkante der Latte und Yavuz hatte keine Probleme, den Abstauber im Tor zum 6-3 Endstand unterzubringen und der Titel des Kreismeisters war perfekt. Durch den Gewinn der Kreismeisterschaft qualifizierte man sich für die Hessenmeisterschaft am 25. Februar in Grünberg.

Das Siegerteam bestand aus folgenden Spielern:

Markus Nowak, Josef Apfel, Dominik Heckmann, Sergej Pineker, Christopher Bee, Nawid Hariri, Jürgen May, Yavuz Sener, Mattias Salewski und Daniel Grünig

AH mit 3. Platz beim Turnier in Eich

Nachdem man beim Hallenturnier in Lampertheim unglücklich 4. wurde, wollte man beim Turnier in Eich eine bessere Platzierung erreichen. Personalprobleme sorgten aber dafür, dass bei der Ankunft an der Halle nur 7 Spieler zur Verfügung standen. Da die Spielzeit auf 15 Minuten erhöht wurde, mussten die Kräfte sinnvoll eingeteilt werden, um im Viertelfinale bestens gerüstet zu sein. Das Viertelfinale hatte man schon vor dem ersten Gruppenspiel erreicht, da nur 8 Mannschaften teilnahmen, die in zwei Vierergruppen eingeteilt waren.

Im ersten Spiel traf man auf Riedrode und musste sich mit 4-1 geschlagen geben. Yavuz Sener erzielte den ersten Treffer des Tages.

Den ersten Sieg gab es im zweiten Spiel, als man Gimbsheim klar mit 2-1 schlug. Markus Nowak und Christopher Bee, der bei der Turnierleitung als Andreas Mazzeo geführt wurde, trafen hier.

Das letzte Spiel gegen Althrein 2 entschied über die Gruppenplatzierung. Quirin Hall hatte sich uns zu diesem Spiel verstärkt und das merkte man sogleich. Nachdem Bee einen Doppelpack markiert hatte und eine Ecke so hereinbrachte, dass ein Altrheiner sie ins eigene Tor bugsierte, traf Quirin mit seiner ersten Ballaktion zum 4-1. Dass Torwart Matthias Salewski einen weiteren Gegentreffer hinnehmen musste, war zu verschmerzen.

Nun stand das Viertelfinale an und VFB Lampertheim war der Gegner. Patrick Wegener sorgte für die Führung, die Yavuz verdoppelte. Nach einer Zweiminutenstrafe für Bee hieß es kurz bangen, doch die Unterzahl konnte ohne Gegentor überstanden werden. Bee und Quirin sorgten danach sogar noch für einen 4-0 Sieg und das Ticket fürs Halbfinale.

Und hier bekam man es mit Althrein 1 zu tun und lag schnell mit 2-0 zurück. Bee traf zum Anschluss, doch Althrein bestarfte unser mutiges Spiel mit dem Torwart mehrmals mit Toren aus der eigenen Hälfte. Bee traf zwar noch einmal, aber die 5-2 Niederlage hatte Bestand.

Nun ging es wieder um Platz 3 und das Neunerschießen sollte wie in der Vorwoche wieder die Entscheidung bringen. Diesmal war man besser gerüstet und der Gegner, wieder war es Altrhein 2, half auch mit. Deren Torwart schoss den ersten Neuner gleich mal übers Tor. Bennj Frank traf zur Führung und nun hielt Salewski endlich seinen ersten Neuner. Quirin besorgte die 2-0 Führung. Nachdem Dominik Heckmann den dritten Treffer markierte, lag es an Saleswki selbst, der zum vierten antrat und sicher verwandelte und den dritten Platz sicherte.

Folgende Spieler waren im Einsatz: Matthias Salewski, Bennj Frank, Quirin Hall, Dominik Heckmann, Yavuz Sener, Patrick Wegener, Christopher Bee und Markus Nowak

E2 ungeschlagen auf Platz 3

Einzig das Siebenmeterschießen im Halbfinale ging unglücklich verloren

Ein sehr starkes Turnier spielte der junge E-Junioren Jahrgang der Starkenburgia in Biblis. Gleich im ersten Spiel des Tages konnte dabei die erste Mannschaft des JFV Bürstadt verdient mit 2:0 geschlagen werden. Das Highlight des Turniers war dann das zweite Gruppenspiel, denn mit dem VfB Gartenstadt und den jungen Heppenheimern standen sich hier die beiden spielstärksten Mannschaften gegenüber und dementsprechend entwickelte sich ein für U10 bereits sehr gutes Spiel: Gartenstadt agierte sehr pass- und kombinationssicher, die Starkenburgia hatte eine tolle Grundordnung und hohe Disziplin und zeigte in dieser Partie, die die einzige war, in der der Gegner selbst mehr nach vorne spielte, ein sehr gutes Umschaltspiel – der Schlüssel zum Erfolg: 2:0. Damit stand der Einzug ins Halbfinale bereits vor dem letzten Gruppenspiel in der starken Vorrundengruppe fest. Aber die Jungs zeigten auch im letzten Vorrundenspiel eine gute Leistung, dominierten nun wieder weitgehend, mussten aber wenige Sekunden vor Schluss dennoch den 1:1-Ausgleichstreffer gegen JFV BiNoWa 1, den spätereren Turniersieger, hinnehmen. Im Halbfinale spielte dann nur ein Team, doch reihenweise vergaben die jungen Heppenheimer gute Einschusschancen und scheiterten zudem an Pfosten und Latte. Die aufopferungsvoll verteidigenden Jungs des JFV Bürstadt 2 kamen mit ihrem ersten Konter zur Führung, doch die Starkenburgianer ließen sich auch davon nicht beirren, glichen aus und drückten weiter auf den Siegtreffer, der aber nicht fallen solllte. Somit ging es ins Siebenmeterschießen und hier zeigte sich, dass der Fußballgott eben nicht immer gerecht ist, Bürstadt setzte sich in der Lotterie durch. Nun galt es, die große Enttäuschung schnell aus den Kleidern zu schütteln, was den Jungs offensichtlich noch schwerfiel, denn zum ersten Mal im Turnier blieben sie trotz überlegener Partie torlos, so dass es abermals ins Siebenmeterschießen ging. Doch hier wurde das Trauma besiegt, so dass am Ende ein hochverdienter dritter Platz zu Buche stand.

Hallenturnier der C-Junioren am Sonntag

In der Sporthalle des Starkenburg Gymnasiums geht am Sonntag die Hallenturnier-Serie der Jugendabteilung des FC Starkenburgia Heppenheim weiter.

Um 09.00 Uhr beginnen die C II Junioren mit ihrem Turnier. 8 Mannschaften spielen hier um den Turniersieg. Ab 14 Uhr geht es mit dem zweiten Turnier weiter. Hier spielen die C I Junioren ihren Turniersieger aus
Ende des langen Turniertages ist gegen 19.30 Uhr