B1-Junioren im Heppenheimer REWE aktiv

Nach Anfrage des REWE-Centers Heppenheim erklärten sich die B1-Junioren bereit anzupacken. Die Mannschaft, welche ein Mix aus Starkenburgia- und Sportfreunde-Spielern ist, half den Kundinnen und Kunden beim Einpacken des Wocheneinkaufs gerne und knüpfte zugleich einige Gespräche mit Interessierten. Freundlicherweise konnte sich die Mannschaft so durch Spenden etwas für die Mannschaftskasse sammeln. Insgesamt eine gelungene Aktion, die den B1-Junioren Spaß bereitet hat. Die B1 wünscht ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2024!

Alle Freiwilligen der B1 vom vergangenen Freitag (15.12.).
Im Einsatz: Leonhard Frank und Sebastian Walter
Ebenfalls am anpacken: Till Walter und Erlind Korbi

3:1 Heimsieg der B1-Junioren!

Am gestrigen Mittwochabend empfing die Heppenheimer B1-Jugend die JSG Affolterbach zum „Spitzenspiel“ in Gruppe A. Die Gäste gingen mit acht Punkten und Platz eins ins Spiel, die Heppenheimer mit sechs Punkten und Platz zwei. Da die Platzierung für die kommende Meisterschaftsrunde ab Ende Februar irrelevant ist und beide Mannschaften gesichert waren, hatten beide Teams nicht mehr den Druck unbedingt gewinnen zu müssen.

Das Spiel startete durchwachsen. Viele Ballaktionen im Mittelfeld, viele Ballverluste und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Das „schlechte“ Wetter, an das wir uns, könnte man zumindest meinen, so langsam gewöhnt haben sollten, erschwerte den Umgang mit dem Ball noch dazu. Etwas glücklich gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. S. Tutic setzte die generische Abwehr unter Druck, wurde angeschossen und folglich rollte der Ball ins Tor. Wenig später bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, welchen sie auch verwandelten. Halbzeitstand: 1:1.

In der Pause bemängelten die Trainer Schubert und Heinzmann die vielen Ungenauigkeiten und die Unentschlossenheit, die vielen Spielern anzumerken war. Die Spieler sollten in der zweiten Hälfte eine andere Körpersprache zeigen. Das haben sie dann auch gemacht! Nach einem Standard in Minute 60. nickte L. Crößmann zur 2:1 Führung ein. Die Gäste hatten in der Folge nicht mehr die zwingenden Aktionen nach vorne. Kurz vor Schluss erhöhte S. Tutic mit seinem Doppelpack wuchtig mit einem Schuss unter die Latte zum 3:1 Endstand.

Eingewechselt wurden L. Frank, S. Walter, N. Goitom und M. Lerchl.

Die B1-Junioren haben somit nach vier gespielten Spielen neun Punkte auf dem Konto und stehen, zumindest bis Montag, auf Platz eins der Gruppe A.

Am Montag empfangen die Heppenheimer den JFV Bürstadt um 19:30 Uhr im Starkenburg-Stadion zum letzten Spiel des Kalenderjahres, bevor es in die Winterpause geht.

Niederlage in Zwingenberg bremst B1-Junioren

Am gestrigen Freitagabend gastierte die Heppenheimer B1-Jugend in Zwingenberg bei der JSG Schwanheim/Zwingenberg. Die Mannschaften haben dieses Halbjahr bereits zweimal gegeneinander gespielt: Einmal konnten die Schwanheimer 4:1 gewinnen und einmal die Heppenheimer ebenfalls mit 4:1 siegen. Im Vorfeld war demnach ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten. Mit einem Sieg wären die Heppenheimer sicher im nächsten Jahr im Meisterschafts- und zugleich Aufstiegskampf dabei.

Die Partie startete für die Heppenheimer perfekt. Nach einer einstudierten Eckballvariante köpfte der Torjäger L. Crössmann zum 0:1 Führungstreffer ein. Das Spiel war aber nicht kontrolliert-vielmehr hektisch. Schwanheim hatte im ersten Durchgang kaum nennenswerte Chancen, bis die Heppenheimer sie durch einen verunglückten langen Ball einluden und durch die Unordnung mit dem Halbzeitpfiff den 1:1 Ausgleichstreffer kassierten.

Nach der Pause wollten die Heppenheimer wieder mehr investieren und die Schwanheimer unter Druck setzen. Das Gegenteil passierte: Schwanheim erzielte direkt nach dem Wiederanpfiff die 2:1 Führung. Völlig von der Rolle konnten die Gastgeber auch auf 3:1 erhöhen! Die Heppenheimer kamen einfach nicht in ihr gewohntes Spiel hinein. „Viele Fehler, wenig Laufbereitschaft und keine Kreativität im Angriffsspiel!“, monierten die Trainer Schubert und Heinzmann. Erst nach der 65. Minute investierten die Heppenheimer wieder mehr, weil auch die Kraft der Gastgeber spürbar nachließ. S. Tutic konnte nach einer tollen Einzelaktion einen sehenswerten Treffer erzielen und auf 3:2 verkürzen. In der Folge ging den Heppenheimern aber die Zeit aus.

Leider setzt es mit einer 3:2 Niederlage gegen einen unangenehmen Gegner aus Schwanheim/Zwingenberg einen Dämpfer. Zum aktuellen Zeitpunkt vielleicht für einen weiteren Lernfortschritt ein Ansporn für die Mannschaft. Eingewechselt wurden S. Nestola und S. Ruh.

Am Mittwoch empfangen die Heppenheimer den Gegner aus Affolterbach um 19:15h im Stadion. Weiter geht‘s!

B1-Junioren erkämpfen sich 3-Punkte in Lampertheim

Zu Gast bei der JSG Lampertheim kann die Heppenheimer B1-Jugend auf einen vollen Kader zurückgreifen. Alle 18 Plätze sind besetzt. Für die Trainer zum einen Luxus und gleichermaßen auch eine Qual, weil nicht alle Spieler spielen dürfen.

Schon vor dem Spiel war klar, dass es ein körperbetontes, schnelles und intensives Spiel werden würde. Die Heppenheimer sind mit einer klaren Vorgabe in die Gruppe A gestartet: Aus zwei Spielen zwei Siege holen! Die Gäste starteten auch gut in die Partie, hatten direkt Zug zum Tor. M. Interthal kann mit einer phänomenalen Einzelleistung auf L. Crössmann ablegen, der zur 0:1 Führung einschiebt. In der Folge hatten die Heppenheimer weitere Möglichkeiten zu erhöhen. Diese blieben aber ungenutzt. Bis zur Halbzeitpause ging es in beide Richtungen hin und her. Auch die Gastgeber konnten sich einige Male mit ihren schnellen Angreifern in gefährliche Situationen spielen, die dann aber noch gut verteidigt wurden.

In der Halbzeitpause war klar, dass das Spiel, solange es nicht 0:2 oder 0:3 steht, noch nicht entschieden sein würde. Dementsprechend müssen nochmal einige Körner mehr herausgeholt werden. Die Heppenheimer wurden nun etwas fahriger im Spielaufbau. Einige Bälle gingen im Mittelfeld zu einfach verloren. In der Folge wurde das Spiel sehr hektisch und unkontrolliert. Nach einem Abwehrfehler netzte der Lampertheimer Flügelstürmer mit einem sehenswerten Abschluss zum 1:1 Ausgleich ein.

Beide Teams hatten kurz darauf Chancen das Spiel zu gewinnen, wobei die besseren Chancen auf Heppenheimer Seite herausgespielt wurden. Den größeren Willen konnten die Heppenheimer in ein Führungstor ummünzen. Nach einer tollen Flanke von L. Frank, köpfte L. Crössmann in Minute 75. zum Doppelpack ein. Ein tolles und sehenswertes Tor!

Die Führung konnte auch, trotz achtminütiger Nachspielzeit, über die Zeit gebracht werden.

Eingewechselt wurden: S. Ruh, S. Tutic, M. Lerchl und N. Goitom.

Somit erbeuten die Heppenheimer in Gruppe A im zweiten Spiel den zweiten Sieg und bleiben mit sechs Punkten Tabellenführer. Am Mo., den 20.11. empfangen die B1-Junioren den JFV Bürstadt im Starkenburg-Stadion.

B1 startet sehr ordentlich in Gruppe A

Am heutigen Freitagabend war die Mannschaft aus Lörzenbach/Mitlechtern zu Gast bei den Heppenheimer B1-Junioren im Starkenburg-Stadion. Die Gruppe A, welche sich aus sechs Mannschaften zusammensetzt, besteht aus den jeweils zwei besten Mannschaften ihrer ehemaligen Gruppe. Dementsprechend sind nur noch Spiele auf Augenhöhe zu erwarten.

Die Partie startete unterhaltsam. Ein ordentliches Tempo auf beiden Seiten. Es dauerte nicht lange bis die Heppenheimer ihre Chance verwerteten. L. Crössmann verwandelte in Minute 7. einen schönen Spielzug zur 1:0 Führung. Auch in der Folge hatten die Heppenheimer mehr vom Spiel und mindestens ein halbes Dutzend voll Großchancen, die sie aber nicht veredeln konnten. Obwohl die Torchancen gut und durchdacht herausgespielt wurden, gibt es Kritikpunkte: Zu wenig Breite im Offensivspiel, der erste Ballkontakt ist zu ungenau und folglich auch das Spiel etwas unkontrolliert. Mit einer 1:0 Führung, die hätte deutlich höher ausfallen müssen, ging es in die Pause.

Die B1-Junioren kamen hellwach aus der Halbzeitpause und erhöhten direkt in Minute 42. auf 2:0. S. Tutic vollendet nach Vorlage von L. Crössmann. Auch die Heppenheimer Standards waren durchaus gefährlich für die Gäste. In Minute 49. erzielte S. Tutic seinen Doppelpack nach tollem Einsatz und guter Übersicht zum 3:0. Auch die Spieler, die von der Bank in die Partie kamen, zeigten sich sehr engagiert und fügten sich reibungslos ins Spiel ein (S. Nestola, M. Lerchl und L. Löser). L. Crössmann beseitigte alle Restzweifel und erzielte in Minute 67. ebenfalls einen Doppelpack. Der Schönheitsfehler der zweiten Halbzeit passierte in Minute 72. als die Gäste eine Flanke schlagen durften und in der Mitte keiner der Heppenheimer Verteidiger an die Zuständigkeit dachte, erzielten die Gäste noch den Ehrentreffer.

Eine gute Mannschaftsleistung und ein wichtiger Sieg zum Einstieg in der Gruppe A. Am kommenden Freitag fahren die B1-Junioren zur JSG Lampertheim.

Aufstieg in Gruppe A! B1-Junioren bezwingen Lampertheim

Die B1-Junioren waren heute Nachmittag zu Gast bei der JSG Lampertheim II. Mit einem Sieg und ausreichend Toren kann der zweite Platz in der Gruppe aus eigener Kraft erreicht werden. Das Ziel ist klar: Den Gruppenaufstieg in die Gruppe A schaffen, in der ab November die besten 6 Mannschaften aus allen drei bisherigen Gruppen gegeneinander spielen dürfen.

Nach dem tollen Spiel im Pokalfinale gegen den Gruppenligisten aus Bensheim/Auerbach haben die Heppenheimer ordentlich Selbstvertrauen im Gepäck. Die Aufstellung änderte sich auf einigen Positionen. In Hälfte ein kamen die Heppenheimer überhaupt nicht in ihr Spiel hinein. Schlampige Ballverarbeitung, keine Körpersprache und keine Ideen. Folglich entstand eine zerfahrene und unstrukturierte Partie, weil auch der Gastgeber aus Lampertheim kaum drei Pässe in Folge in den eigenen Reihen spielen konnte. Fast schon eine Befreiung also, dass L. Crössmann kurz vor der Halbzeit, in Minute 37., die 0:1 Führung erzielte.

In Hälfte zwei wurden einige Vorgaben korrigiert und den Jungs nochmal ordentlich „Dampf“ gemacht-die Ansprache zeigte schnell Wirkung. In Minute 44. und 47. erzielte L. Crössmann seinen zweiten und dritten Treffer der Partie nach zuvor tollen Spielzügen. Zwei Minuten später erzielte A. Bert einen tollen Treffer, schlenzte den Ball an den Innenposten und dann ins Tor. Wie aufgedreht, spielten die Heppenheimer sich in einen Rausch. L. Crössmann, der Spieler des Spiels, durfte seine Torquote noch verbessern und Treffer vier (54. Minute) und Treffer fünf (55. Minute) erzielen. Danach nahmen die Heppenheimer etwas Tempo aus der Partie, es wurde fleißig gewechselt. Kurz vor Schluss erzielten die Gastgeber dank der Schläfrigkeit der Heppenheimer ihren Ehrentreffer zum 1:6 Endstand.

Eingewechselt wurden: L. Löser, M. Lerchl., S. Ruh und E. Korbi.

Ein tolles Ergebnis, trotz schwacher erster Halbzeit, dass die B1-Junioren wieder erspielen. Sie schaffen es ihren Stürmer gut in Szene zu setzen. Es ist toll anzusehen, wie nach drei Monaten eine charakterstarke Mannschaft zusammengewachsen ist. Jetzt kann sich die Mannschaft nach drei anstrengenden Wochen mit sechs Spielen zwei Wochen lang regenerieren.

Am 03. November geht es dann in Gruppe A (Kreisliga) weiter. Hier gilt es die Klasse zu halten, dass im kommenden Jahr um die Meisterschaft mitgespielt werden kann.

B-Junioren unterliegen JFV Bensheim/Auerbach im Pokalfinale

Am heutigen Dienstagabend durften die Heppenheimer B-Junioren den JFV Bensheim/Auerbach zum Pokalfinale des Kreises Bergstraße empfangen. Der Gewinner darf im Hessenpokal weiterspielen.

Vor gut 300 Zuschauer/innen, mit einem kompletten Schiedsrichtergespann und gutem Fußballwetter startete die Partie um 19:00 Uhr. Die Heppenheimer, die gut eingestellt in die Partie gingen, versteckten sich nicht und betrieben einen hohen Laufaufwand. Der Gast aus Bensheim, der in der Gruppenliga erfolgreich spielt, erspielte sich so gut wie keine nennenswerte Chance in Durchgang eins. Stattdessen gelang es den Heppenheimern einige gute Chancen herauszuspielen. S. Tutic verpasste die Führung nach sehenswertem Freistoß, M. Interthal konnte einen Ball nicht über die Linie drücken. Die Heppenheimer waren bissiger, betrieben einen höheren Laufaufwand und waren deshalb auch in Hälfte eins die bessere Mannschaft! Trotzdem stocherte der JFV aus Bensheim einen Ball kurz vor der Halbzeit nach Flanke von außen ins Tor ab. Halbzeitstand 0:1.

In Halbzeit zwei kamen beide Mannschaften unverändert aus der Kabine. Der Druck der Heppenheimer ließ mit der Zeit etwas nach, die Bensheimer hatten jetzt mehr vom Spiel. Chancen gab es jetzt eher auf Bensheimer Seite. Vereinzelt, auch durch Standards, hatten die Heppenheimer gefährliche Momente. Etwa sieben Minuten vor Ende der Partie hatte S. Nestola den Ausgleich auf dem Fuß, nutzte aber die Chance frei vor dem Tor stehend nicht. In der Folge entschieden sich die Trainer Schubert/Heinzmann dazu offensiver zu wechseln: „Alles oder nichts!“ Kurz vor dem Abpfiff erzielte jedoch der Gast aus Auerbach nach toller Einzelaktion den 0:2 Siegtreffer.

Eingewechselt wurden: S. Nestola, S. Ruh, und M. Lerchl.

Nach dem Spiel empfingen die Heppenheimer fleißig Komplimente: „Das war Gruppenliga-Niveau!“, „Ihr wart phasenweise wirklich überlegener!“, „Ihr habt eine super Truppe!“… Es zeigt doch, obwohl der Pokal nicht gewonnen wurde, wie sehr hier eine Mannschaft in so kurzer Zeit bereits zusammengewachsen ist und einfach Spaß macht, ihr beim Fußball spielen zuschauen zu können. Über dieses Ergebnis brauch sich niemand zu schämen-im Gegenteil!! Und noch dazu waren heute wirklich einige Spieler angeschlagen und nicht zu einhundert Prozent fit. Jeder hat heute alles gegeben und dafür: Hut ab!

Mannschaftsfoto: (v. vorne li.): Leonhard Frank, Samuele Nestola, Mattis Inthertal, Till Walter, Erlind Korbi, Sebastian Walter, Lilli Löser, Yusuf Ziegler. (v. hinten li.): Maximilian Heinzmann (Tr.), Anton Bert, Leander Lange, Luis Crössmann, Maurice Lerchl, Helge Wunderlich, Erik Rudert, Felix Greil, Semin Tutic, Boris Ifada, Sebastian Ruh, Konstantin Staffa und Frank Schubert (Tr.).

Gratulation an dieser Stelle an den JFV Bensheim/Auerbach. In der kommenden Woche findet die gleiche Partie in der A-Jugend statt (auch Pokalfinale).

Vielen Dank an alle Zuschauer/innen für die tolle Unterstützung. Wir haben es genossen vor so Vielen spielen zu dürfen.

Am Samstag spielen die Heppenheimer in Lampertheim beim TVII. Bei einem Sieg und gutem Torverhältnis kann der Aufstieg in Gruppe A gesichert werden. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.

Die Mannschaft macht große Freude und viel Lust auf mehr… Weiter so!

B1 erreicht das Pokalfinale

Die B1-Junioren haben am heutigen Tag der Deutschen Einheit die JSG Schwanheim/Zwingenberg zum Pokalhalbfinale empfangen. Für die Heppenheimer eine Chance zur Wiedergutmachung, nachdem das Spiel am vergangenen Mittwoch in Schwanheim 4:1 verloren wurde.

Die Heppenheimer kamen gut in die Partie, gaben den Ton an. Verdient köpfte H. Wunderlich in der neunten Minute die B1 in Führung. Auch in der Folge hatten die Heppenheimer mehr von der Partie. Mehr Ballbesitz, mehr Chancen und eine stabile Abwehr. In Minute 37. erzielte S. Tutic einen direkten Freistoßtreffer aus 30 Metern Entfernung zur 2:0 Pausenführung. Auch nach der Pause machten die Heppenheimer dort weiter wo sie aufgehört haben. Nach einem tollen Ballgewinn und etwas Platz im Halbfeld zog E. Rudert sehenswert ab und erzielte damit das 3:0. Wenig später erzielte L. Crössmann nach toller Einzelleistung das 4:0. Kurz darauf (55. Minute) schlenderte die Heppenheimer Abwehr etwas und ließ den Ehrentreffer der Gäste zu.

Im Folgenden passierte nicht mehr viel. Die eine oder andere Chance wurde liegen gelassen. Eingewechselt wurden: M. Inthertal, N. Goitom und Y. Ziegler.

Damit zieht die Heppenheimer B1 ins Pokalfinale ein. Dort spielen sie am Montag, den 16.10. (also in 13 Tagen) gegen den JFV Bensheim/Auerbach. Der Spielort wird noch bekannt gegeben.

Eine ganz tolle Mannschaftsleistung!!!