Erste Mannschaft torlos

Die Erste Mannschaft spielte am Sonntag in Bobstadt gegen Bürstadt unentschieden.

Nach vier Niederlagen in Folge konnte wieder ein Punktgewinn verbucht werden. Zum zweiten Mal in der Saison konnte auch hinten zu Null gespielt werden. Zu verdanken hatte man dies in der ersten Hälfte Yannick Abancourt, der dreimal im Eins gegen Eins gegen unseren ehemaligen Stürmer Ahmet Tubay klären konnte. Die beste Chance für uns in der ersten Hälfte vergab Christoph Schamber mit einem Kopfball.

In der zweiten Hälfte konnte man sich mehrere Chancen erspielen, doch weder Lio Kubanza, Khaled Ghawas oder auch der aufgerückte Jens Schuchmann konnten den Ball ins Tor befördern, so dass es am Ende zum ersten Unentschieden der Saison kam.

Am nächsten Sonntag folgt der Hinrundenabschluss gegen Lindenfels.

Erste Mannschaft verliert erneut

Die Erste Mannschaft verlor am gestrigen Donnerstag ihr Heimspiel gegen Rodau mit 2-4. Dies war die dritte Niederlage in Folge.

Zur Halbzeit stand es bereits 0-3. Hoffnung keimte auf, als Marc Bezouska endlich sein erstes Tor erzielte. Doch die Wende konnte nicht mehr geschafft werden, da Rodau ein viertes Tor erzielte. Somit war das Tor von Kapitän Pascal Guthier nur noch Ergebniskosmetik.

Das nächste Spiel der Ersten Mannschaft findet am Sonntag, 30.10.2022 um 15:30 Uhr auf dem Galgen gegen Mörlenbach statt.

Erste Mannschaft verliert zweimal in Folge

Die Erste Mannschaft bestritt am vergangenen Donnerstag das Nachholspiel in Biblis gegen Nordheim. Gut fing das Spiel an, als Chris Schamber das frühe 0-1 herstellen konnte. Doch nach einem Freistoßtor von Nordheim kippte das Spiel und es fielen schnell zwei Gegentore. Den Anschlusstreffer auf dem Fuß hatten dann Nils Laubenheimer und Khaled Ghawas, doch beide scheiterten am gegnerischen Torwart. Fast mit dem Halbzeitpfiff fiel das vierte Gegentor. In der zweiten Hälfte konnte Nordheim dann noch zweimal Torwart Jonas Fickel überwinden, was den Endstand von 6-1 bedeutete. Somit gab es nach vier Siegen wieder eine Niederlage zu verkraften.

Am darauffolgenden Sonntag stand das nächste Auswärtsspiel an und es ging nach Reichenbach. Und hier musste man die nächste Niederlage verkraften, dieses Mal sogar mit 7-1. Nach einem schnellen Gegentor bekam man kurz vor der Halbzeit innerhalb von 8 Minuten 3 Gegentore. Den Anschluss und im Nachhinein den Ehrentreffer erzielte Max Samsatg per Kopf nach einer Ecke praktisch mit dem Halbzeitpfiff. In der zweiten Hälfte gab es dann weitere 3 Gegentore, was die höchste Saisonniederlage bedeutet. Trotz der beiden Niederlagen mit einem Torverhältnis von 2-13 ist man immer noch punktgleich an der Tabellenspitze.

Das nächste Spiel findet am Donnerstag, 20.10. um 19:30 Uhr gegen Rodau auf dem Galgen statt.

4. Sieg in Folge für die 1. Mannschaft

Erste Mannschaft mit 2-1 Sieg

Nach dem spielfreien Wochenende war die Erste Mannschaft wieder im Einsatz. Im Heimspiel gab es einen 2-1 Sieg gegen den SV Winterkasten und damit konnte die Siegesserie auf nunmehr vier Siege in Folge ausgebaut werden. Bei regnerischem Wetter musste man nicht nur mit dem Gegner klarkommen, sondern auch mit Pfützen auf dem Platz.
Yannick Abancourt rettete gleich zu Beginn zweimal in höchster Not vor einem Rückstand. Dieser fiel dann in der 16. Minute. Nach und nach kam man besser ins Spiel und Yannik Vanasco gab mit seinem Torabschluss den Startschuss für die Aufholjagd. Lukas Tremper sorgte mit einem genau platzierten Fernschuss in den Winkel für den Ausgleich in der 40. Minute und zugleich für den Halbzeitstand.
Nach der Pause bekam man das Spiel besser in den Griff trotz einiger Abstimmungsproblem wie bei einem Pass von Jens Schuchmann zu Lukas Luber, der ins Seitenaus ging. Belohnt wurden die Bemühungen dann in der 82. Minute, als Kapitän Pascal Guthier eine scharfe Hereingabe von Lukas Tremper ins lange Eck des Winterkastener Tores beförderte. Pascal Guthier war nun ob seines Treffers motiviert bis in die Haarspitzen und war nur noch durch Fouls zu bremsen. So ein Foul passierte in der 88. Minute im Strafraum von Winterkasten und es gab folgerichtig Strafstoß, den Christoph Schamber an die Oberkante der Latte setzte. Somit musste man noch fünf Minuten warten, bis der sechste Saisonsieg in trockenen Tüchern war.

1. Mannschaft spielt am Donnerstag

Das nächste Rundenspiel der Ersten Mannschaft steht bevor und die Mannschaft von Trainer Marous Döll empfängt den SV Winterkasten.
Nach dem spielfreien Wochenende (das Spiel gegen Nordheim wurde auf den Donnerstag, 6.10. verlegt, schon mal vormerken) möchte man die aktuelle Siegesserie (3 Siege) ausbauen und im optimalen Fall wieder die Tabellenspitze übernehmen.
Anstoß ist um 15:30 Uhr auf dem Galgen. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

FC Starkenburgia startet stark in die A-Liga Saison 2022 / 2023

In der vergangenen Saison hatte sich der FC Starkenburgia in 16 Versuchen einen Heimsieg erspielt. Diese Quote hat der Absteiger nun schon beim Saisonauftakt erfüllt. Verdient sei der Dreier allemal gewesen, so Pressewart Dominik Heckmann. Gerade in der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber (Heckmann: „70 Prozent Ballbesitz“), ohne aber Torgefahr auszustrahlen. Ausnahme: Kubanza Sola, der freistehend scheiterte. Nach dem Wechsel wurde der hoch gehandelte FCO stärker, geriet aber durch Khaled Ghawas Handelfmeter in Rückstand (64.) und glich in Unterzahl dank Lukas Fath aus (76.). In der 88. Minute belohnte Yannik Vanasco die Starkenburgia mit dem Siegtor. Die Heppenheimer verteidigten den Dreier in einer von vielen Unterbrechungen gekennzeichneten Restspielzeit erfolgreich. „Heppenheim hat das Spiel verdient gewonnen“, sagte auch Sebastian Trenkwald, der Sportliche Leiter des FCO.

Tore: 1:0 Ghawas (64., Handelfmeter), 1:1 Fath (76.), 2:1 Vanasco (88.). – Schiedsrichter: Becker (Mörsch). – Zuschauer: 70. – Bes. Vorkommnis: Zeitstrafe für Müller (FCO, 75.) wegen Foulspiels. – Beste Spieler: Schuchmann, Wadowski, Samstag/geschlossene Leistung.

A-Liga Planungen schreiten erfolgreich voran | 7 Neuzugänge

Die Planungen für die neue Saison laufen seit Wochen auf Hochtouren. Mit sieben Neuzugängen und keinen Absagen können wir positiv in die Zukunft blicken.

Unsere Neuzugänge:

Khaled Ghawas (TSV Auerbach)

Maximilan Samstag (TSV Auerbach)

Nils Laubenheimer (SV Kirschhausen)

Jason Milius (SV Kirschhausen)

Yannick Abancourt (eigene Jugend)

Julian Meister (eigene Jugend)

Patrick Eg (vereinslos, zuletzt TSV Hambach)