Saisonvorbereitung der neuen „3. Mannschaft“ gestartet.

Auch die neufomierte 3. Mannschaft des FC Starkenburgia Heppenheim hat seit einer Woche die Saisonvorbereitung aufgenommen. Trainer Jürgen Krusche und Ivan Djokic haben einen Kader von 25 Spielern. Die Jungs sind mit voller Begeisterung bei der Sache, obwohl es in der Vorbereitung ganz schön an die Substanz geht. Betreuerin Tabea Fickel hat manchmal alle Hände voll zu tun um die kleinen Wehwechen zu behandeln. Die 3. Mannschaft spielt in der Kreisklasse D 1.

Helfer für den Weinmarkt gesucht!

Der diesjährige Heppenheimer Weinmarkt steht kurz bevor und die Dienste für den Stand der Starkenburgia sind soweit eingeteilt. Erstmal vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen.
Leider fehlen noch 3 Personen für Samstag, den 06.07.2024.
Es wäre schön, wenn wir hier noch die nötigen Helfer finden würden. Eintragen bitte über die Starkenburgia App oder unter fcstarkenburgia@web.de melden

AH mit Turniersieg

Das traditionelle AH Turnier auf dem Galgen stand wieder an. Insgesamt hatten sich 9 Mannschaften angemeldet, so dass es eine Vierer- und eine Fünfergruppe gab. Die AH musste sich in ihrer Gruppe mit Gronau, VFB Lampertheim und dem Titelverteidiger aus Hambach auseinandersetzten, während sich in der Fünfergruppe Reichenbach, Schönberg, Mörlenbach, Einhausen und TV Lampertheim gegenüberstanden.

Im Eröffnungsspiel trafen wir auf Gronau, was auch das erste Spiel des letztjährigen Turniers gewesen war. Und wie im Jahr zuvor konnte auch diesmal der perfekte Turnierstart gelingen. Nach einem Handspiel eines Gronauers im eigenen Sechzehner gab es Strafstoß, den Gernot Brunken sicher verwandelte zur 1-0 Führung. Mit dieser Führung im Rücken spielte es sich nun einfacher und Yavuz Sener war es vorbehalten, den 2-0 Endstand zu markieren. Der Traumstart ins Turnier war gelungen und nun ging es nach einem Spiel Pause gegen VFB Lampertheim.

Hier konnte der nächste Sieg errungen werden und das auch noch höchst überzeugend. Hoch konzentriert gepaart mit einer Prise spielerischer Finesse konnten 6 Tore erzielt werden. Den Anfang machte Mathias Becker, der eine Matthiaskombination mit Matthias Salewski abschloss und das 1-0 markierte. Das muntere Toreschießen setzten Yavuz Sener, Sergej Pineker, Matthias Salewski, dessen Schuss allerdings ein Lampertheimer entscheidend im eigenen Tor unterbrachte, Nawid Hariri und Gernot Brunken fort, so dass es am Ende 6-0 stand. Nach zwei Spielen hatte man 6 Punkte und 8-0 Tore auf der Habenseite.

Nun ging es im dritten und letzten Gruppenspiel gegen den Titelverteidiger aus Hambach. Trotz Überlegenheit und viel Ballbesitz reichte es am Ende nur zu einem 1-1. Den Führungstreffer markierte Yavuz Sener per Foulachtmeter, nachdem Sergej Pineker im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Den ersten Gegentreffer im Turnier musste Torwart Dominik Heckmann dann hinnehmen, als ein Hambacher nach einem missglückten Klärungsversuch von Mathias Becker einen verdeckten Schuss aufs Tor beförderte, der im rechten Eck einschlug. Mit dem 1-1 hatte man nach Ende der Gruppenphase 7 Punkte bei 9-1 Toren den Gruppensieg errungen und traf im Halbfinale auf den Zweiten der Fünfergruppe.

Dies wurde dann Mörlenbach. Im anderen Halbfinale duellierten sich Hambach als Gruppenzweiter unserer Gruppe mit dem Gruppensieger der Fünfergruppe, Reichenbach.

Aufgrund des Spielplans hatten wir nach unserem letzten Spiel eine knapp anderthalbstündige Pause, was wir letztes Jahr ebenfalls hatten und danach nicht mehr richtig in Tritt kamen. Man konnte aber die richtigen Lehren aus den Erfahrungen des letzten Jahres ziehen und man lieferte im Halbfinale die beste Turnierleistung ab. Nach Vorarbeit von Josef Apfel war es abermals Gernot Brunken, der ins gegnerische Tor traf und es stand 1-0 . Aus einer kompakten Defensive, die Mörlenbachs Offensivaktionen nicht aufkommen ließen, konnte man nun gezielte Offensivaktionen fahren. Eine dieser nutzte Johannes Schäfer, der zum 2-0 erhöhte. Mathias Becker gelang mit einer Einzelaktion dann noch das 3-0. Mörlenbach konnte zwar verkürzen auf 3-1, doch den Sieg ließ man sich nicht mehr nehmen und stand nach einem Jahr Abwesenheit wieder im Finale.

Auf den Gegner musste man dann noch warten, da im zweiten Halbfinale eine Nachtschicht eingelegt werden musste, da es nach den regulären 13 Minuten 0-0 stand. Das Achtmeterschießen musste die Entscheidung bringen und hier hatte der Titelverteidiger aus Hambach die besseren Schützen respektive Torwart, denn sie trafen alle ihre Versuche, während Reichenbach einmal versagte. Nun kam es zur Neuauflage des dritten Gruppenspiels, diesmal als Finale. Und wie im Gruppenspiel ging man auch diesmal wieder in Führung. Nach einem Einwurf von Nawid Hariri köpfte Sergej Pineker den Ball ins Tor zur 1-0 Führung. Mit dieser Führung im Rücken konnte man das Spiel nun kontrollieren und Hambach versuchte zwar, den Ausgleich zu erzwingen, doch die Defensivabteilung leistete exzellente Arbeit und konnte ein Gegentor verhindern. So konnte man nach 2022 wieder den Sieg beim eigenen Turnier erringen und Hambach entthronen.

Folgende Spieler waren beim Turniersieg im Einsatz: Dominik Heckmann, Sergej Pineker, Mathias Becker, Marc Pinhammer, Nawid Hariri, Yavuz Sener, Josef Apfel, Johannes Schäfer, Matthias Salewski und Gernot Brunken

Erinnerung | Vereinsaktion Helfertag am Samstag | Jede Hilfe wird benötigt!

Liebe Mitglieder,

für Samstag, den 30.03.2024 ist ein Helfertag auf dem Galgen geplant. Für Speis und Trank ist selbstverständlich gesorgt.

Wir hoffen trotz des Osterwochenendes ein paar Helfer zu finden die uns dabei unterstützen, den Galgen noch etwas weiter aufzupolieren. Leider war durch den laufenden Spielbetrieb kein anderer Termin möglich.
Interessierte können sich in der FC Starkenburgia App unter Termine für den Helfertag eintragen. Dies hilft uns sehr bei der weiteren Planung.
Die geleisteten Stunden werden selbstverständlich auf die notwendigen Helferstunden, die ab diesem Jahr von jedem geleistet werden müssen angerechnet.

Rückfragen und Anmeldungen für den Helfertag bitte an Werner Schmitt:

Tel. 0176 20047409
Mail: Werner.Schmitt@fcstarkenburgia.de

Vereinsaktion „Helfertag“ am 30.03.2024 | Jede Hilfe wird benötigt!

Liebe Mitglieder,

für Samstag, den 30.03.2024 ist ein Helfertag auf dem Galgen geplant. Für Speis und Trank ist selbstverständlich gesorgt.

Wir hoffen trotz des Osterwochenendes ein paar Helfer zu finden die uns dabei unterstützen, den Galgen noch etwas weiter aufzupolieren. Leider war durch den laufenden Spielbetrieb kein anderer Termin möglich.
Interessierte können sich in der FC Starkenburgia App unter Termine für den Helfertag eintragen. Dies hilft uns sehr bei der weiteren Planung.
Die geleisteten Stunden werden selbstverständlich auf die notwendigen Helferstunden, die ab diesem Jahr von jedem geleistet werden müssen angerechnet.

Rückfragen und Anmeldungen für den Helfertag bitte an Werner Schmitt:

Tel. 0176 20047409
Mail: Werner.Schmitt@fcstarkenburgia.de

B1 startet stark in die Hauptrunde!

Am heutigen Samstagnachmittag gastierte die Heppenheimer B1 beim JFV Bensheim/Auerbach II. Der Gegner, einer der Mitfavoriten auf den Gewinn der Gruppe, startete besser in die Partie und hatte gleich zwei gute Torchancen. Die B1 fand aber nach 10 Minuten ins Spiel und erspielten sich auch gute Chancen. Mit einem Standard köpfte A. Bert die B1 in Führung. Auch in der Folge geben die Heppenheimer den Ton an und sind in den Zweikämpfen präsenter. Vor der Halbzeit erzielte L. Crössmann nach toller Kombination die 0:2 Führung mit der es auch in die Halbzeitpause ging.

„Möglichst keinen Anschlusstreffer kassieren“, ist die Devise für die zweite Halbzeit. Aus dem Pressing der Hausherren konnten sich die Heppenheimer vernünftig lösen und sich weiterhin gute Chancen herausspielen. L. Crössmann erhöht in Minute 56. auf 0:3 nach toller Vorarbeit von H. Wunderlich.

Gegen Ende der Partie erspielten sich die Hausherren noch die eine oder andere gute Chance, die aber gut verteidigt werden konnte.

Die B1 gewinnt ihr Auftaktspiel in Bensheim mit 0:3, spielt damit zu null und kann sich nun mit einem guten Gefühl auf das Spiel am kommenden Freitag gegen den unangenehmen Gegner aus Schwanheim vorbereiten.

Eingewechselt wurden S. Walter, E. Korbi, S. Nestola und S. Ruh.

Am kommenden Freitagabend empfangen die B1-Junioren die JSG Schwanheim/Zwingenberg um 19:30 Uhr im Starkenburg-Stadion.

C-Junioren mit Turniersieg beim eigenen Hallenturnier

Am Samstag spielten zehn C-Junioren Teams in der Sporthalle des Starkenburg Gymnasiums um den Turniersieg. Der Gastgeber FC Starkenburgia stellte zwei Mannschaften und auch der Lokalrivale vom FC Sportfreunde Heppenheim war dabei. Es war bis zum Schluss ein sehr spannendes Turnier. Starkenburgia I musste bei einer Niederlage gegen den SV/BSC Mörlenbach und einem Unentschieden gegen die SpVgg Ilvesheim um den Halbfinaleinzug zittern. Durch zwei klare Siege gegen Lampertheim und Lorsch gelang es dann aber doch noch.
Starkenburgia II startete mit einer Niederlage gegen die Sportfreunde. Danach gab es einen Sieg gegen Reichenbach. Durch ein Unentschieden gegen Neckerau kam es im letzten Spiel gegen Feudenheim zum Duell um den Halbfinal Einzug. Es war das spannendste Spiel des gesamten Turniers. Die Starkenburgianer versuchten alles, trafen vier mal den Torpfosten, aber am Ende stand ein 1:1, das leider nur zum Spiel um Platz 5 reichte. Hier gab es dann für die zweite Mannschaft der Heppenheimer ein 0:3 gegen die JSG Lampertheim.
Im Halbfinale traf Starkenburgia I auf die Sportfreunde und konnte sich mit 4:3 nach Siebenmeterschiessen gegen den Stadtrivalen durchsetzen. Im zweiten Halbfinale gewann der SV/BSC Mörlenbach gegen den ASV Feudenheim mit 1:0.
Im Endspiel gab es dann nochmal das Duell FC Starkenburgia Heppenheim I gegen den SV/BSC Mörlenbach. Die Niederlage im Gruppenspiel wollte man so nicht auf sich sitzen lassen und die Chance zur Revanche nutzen. Dies gelang zum Glück auch sehr gut und so gewann Starkenburgia I das Endspiel verdient mit 3:1.

Die weiteren Platzierungen:
Platz 3 – FC Sportfreunde Heppenheim
Platz 4 – ASV Feudenheim
Platz 5 – JSG Lampertheim
Platz 6 – FC Starkenburgia Heppenheim II

Grillabend für Trainer der Starkenburgia

Als kleines Dankeschön für das Engagement für den Verein engagierte Werner Schmitt am gestrigen Abend ein kleines Grillfest für Trainer und weitere engagierte Leute der Starkenburgia. Auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön an das komplette Trainerteam und natürlich auch an alle weiteren engagierten Personen im Verein!

Anbei ein paar Fotos des Abends.

Erster Tag der Hallenturnier Serie ist beendet.

Der erste Tag der diesjährigen Hallenturnier Serie der Jugendabteilung des FC Starkenburgia Heppenheim ist erfolgreich zu Ende gegangen. Die Nachwuchsfussballer der G-Junioren starteten bereits früh um 09:00 Uhr, später folgten dann die Turniere der F2- und F1-Junioren.
Vielen Dank an die zahlreichen Helfer, die als Schiedsrichter in der Turnierleitung und im Verkauf geholfen haben.

Morgen geht es weiter mit dem Turnier der E2-Junioren von 09:00 – 14:00 Uhr, gefolgt von den E1-Junioren von 14:00 – 19:00 Uhr.

Anbei ein paar Impressionen des heutigen Tages.

E1 Junioren werden Fünfter in Walldorf

Starke Defensiv-, ausbaufähige Offensivleistung beim gut besetzten Turnier in Mörfelden/Walldorf

Es war leider wieder einmal das ominöse erste Turnierspiel, das eine noch bessere Platzierung letztlich verhindern sollte, danach allerdings steigerten sich die Starkenburgianer, so dass das 0:1 in diesem ersten Spiel gegen Opel Rüsselsheim auch das einzige Gegentor für Torhüter Toni Suhai an diesem Tag bedeuten sollte. Im zweiten Spiel konnte der SV Sachsenhausen nach einem gut herausgespielten Treffer von Constantin Mayer mit 1:0 besiegt werden. Gegen den Gastgeber Rot-Weiß Walldorf hätte es dann eines Sieges bedurft, um noch ins Halbfinale einzuziehen, doch trotz einer nun sehr guten Leistung reichte es lediglich zu einem 0:0 und somit nur zu Platz 3 in der Gruppe. Im Spiel um Platz 5 konnte die SG Arheilgen mit 1:0 besiegt werden. Den Treffer erzielte Elija Schmitt. Die Trainer Jürgen May und Kai Rohmann zogen ein zufriedenes Fazit: „Nach dem Dämpfer im ersten Spiel steigerte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel und zeigte auch in diesem Teilnehmerfeld, dass sie auf einem guten Entwicklungsstand ist.“ Verdienter Turniersieger wurde der SV Gonsenheim, der alle seine Spiele souverän gewinnen konnte.

Der 1:0-Siegtreffer im zweiten Gruppenspiel gegen den SV Sachsenhausen
Der Siegtreffer im Spiel um Platz 5 gegen die SG Arheilgen