E2 Junioren

Trotz einer schwachen Leistung konnten die Starkenburgianer das Spiel gewinnen, vor allem fehlte es den Heppenheimern an Konzentration und Laufbereitschaft. Die Gäste aus Reichenbach nutzten ihre Chancen und bereiteten so den Gastgebern immer wieder Probleme. Mit einem 3 – 2 ging es dann in die Halbzeit. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Am Ende gab es aber doch noch nach einem Zwischenstand von 4 – 4 einen 6 – 4 Erfolg.

Nils Grieser, Bén Aron Becker ( 2 ), Janis Armstroff, Jonas Müller und Leonard Zeller schossen die Tore

Das Auswärtsspiel der E2 beim SV Mörlenbach am 23.09. begann vielversprechend: durch frühes Angreifen ließ man den Gegner nicht zur Entfaltung kommen und eroberte Ball um Ball. Nachdem die Mannschaft sich folgerichtig mit dem 1:0 belohnt hatte, verlor sie aber zunehmend den Faden und den Zugriff auf die dribbelstarken Mittelfeldspieler aus Mörlenbach. Innerhalb von sehr schwachen zehn bis fünfzehn Minuten gelangen der gegnerischen Mannschaft 5 Tore zum Halbzeitstand von 5:1. Die zweite Hälfte ging unser Team wieder wesentlich engagierter und konzentrierter an, es entwickelte sich eine spannende Partie auf Augenhöhe. Nicht zuletzt wegen mehrerer vergebener Großchancen gelang es unseren Jungs aber leider nicht, den Abstand noch einmal wesentlich zu verkürzen und man musste sich dem Gegner mit 3:8 geschlagen geben.

Ein kleiner Trost war das im Anschluss an die Partie ausgetragene freundschaftliche Elfmeterschießen, welches unsere Jungs klar für sich entscheiden konnten.

 

Hatte die ersatzgeschwächte E3 in der Vorrunde gegen den SV Lindenfels noch eine klare Auswärtsniederlage von 4:8 kassiert, so gestaltete sich das Heimspiel der E2 gegen Lindenfels am 16.11. deutlich positiver für unsere Mannschaft. Nach einer überzeugenden ersten Hälfte führte unser Team verdient mit 4:0 und konnte mit einem auch nach der Pause unverändert starken Auftritt 6 weitere Tore nachlegen. Per Foulelfmeter gelang den Lindenfelsern immerhin noch der Ehrentreffer zum Endstand von 10:1.

 

Es war ein tolles Spiel beider Mannschaften, das die Heppenheimer eigentlich gewinnen konnten. In der letzten Spielminute trafen die Gäste zum 2 – 2 Endstand. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit kleinen Vorteilen der Rimbacher in der ersten Halbzeit. Die Starkenburgianer fanden sich aber immer besser im Spiel zurecht und konnten nach einem tollen Spielzug durch Jannis Armstroff mit 1 – 0 in Führung gehen. Noch kurz vor der Halbzeitpause konnte Rimbach ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Heppenheimer das Spiel und der Torhüter der Gäste wurde zum besten Spieler. Die Gastgeber verzweifelten fast am Keeper der Rimbacher, doch beim Schuss von Nils Grieser war auch er Machtlos. Obwohl die Starkenburgianer das Spiel bestimmten und viele Chancen besaßen hatten die Gäste auch Torchancen zu verzeichnen, und die eine wurde dann auch zum 2 – 2 verwertet

Am 09.11. gastierte die E2 beim SV Fürth. Hatte man in der Vorrunde noch einen klaren Sieg einfahren können, so entwickelte sich diesmal eine wesentlich ausgeglichenere und kampfbetonte Partie. Die erste Halbzeit gehörte den Gastgebern, die sich für einen beherzten Auftritt belohnten und zur Halbzeit verdient mit 1:0 führten. Dank einer furiosen Anfangsphase konnte unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte das Spiel durch zwei Tore drehen und spielte im weiteren Verlauf solide, kam aber zu keinen weiteren Torerfolgen. Kurz vor dem Ende der Partie gelang Fürth noch der Ausgleich zum insgesamt leistungsgerechten 2:2.

Sehr spannend verlief das E II – Juniorenturnier am Sonntagmorgen in der Sporthalle des Starkenburg Gymnasiums. Wegen krankheitsbedingten Absagen traten statt 10 Mannschaften nur 8 Teams an. Es war ein Turnier auf sehr hohem Niveau. Alle Spiele verliefen bis zum Schluss sehr spannend und waren sehr ausgeglichen was man an den knappen Ergebnissen auch sehen konnte. Der Gastgeber FC Starkenburgia startete mit einem 0 – 1 in das Turnier, gegen Phönix Mannheim konnte man trotz sehr vieler Gelegenheiten keinen Treffer erzielen. Im zweiten Spiel gegen die TSG Lützelsachsen gewannen die jungen Heppenheimer durch ein Tor von Ben Aaron Becker mit 1 – 0. Nach dem 0 – 0 Unentschieden gegen den VFR Frankenthal stand man am Ende der Vorrunde Punkt und Torgleich mit Phönix Mannheim auf Platz 2 der Tabelle, aber nur die ersten 2 qualifizierten sich für das Halbfinale um Platz 1 – 4, so musste ein Siebenmeterschiesen herhalten um dies zu ermitteln. Phönix Mannheim behielt hier mit 2 – 1 die Oberhand. Die Starkenburgianer spielten somit um Platz 5 – 8. Klarer Favorit für den Turniersieg war der TSV Auerbach. Die Auerbacher konnten alle ihre Spiele gewinnen, so auch das Halbfinale gegen Phönix Mannheim. Ebenfalls ins Finale zog der VFR Frankenthal gegen den VFB Wiesloch ein. Im Halbfinale um Platz 5 – 8 war den Starkenburgianern die Enttäuschung um das verlorene Siebenmeterschiesen noch anzumerken, so verloren die Starkenburgianer gegen Eintracht Ober Ursel 0 – 1 und auch das Spiel um Platz 7 ebenfalls mit 0 – 1 gegen die TSG Lützelsachsen. Trotzdem waren die Trainer Werner und Jannik Schmitt mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Denn bis auf das Toreschiesen machten die Gastgeber vieles richtig. Im Finale gab es eine große Überraschung, nicht der TSV Auerbach gewann das Turnier sondern der VFR Frankenthal nach Siebenmeterschiesen. Bei der Siegerehrung lobte Werner Schmitt alle Teams für ihre tolle Leistung und vor allem über das faire Verhalten. Alle Mannschaften bekamen als Preise Spielbälle

 

  1. VFR Frankenthal
  2. TSV Auerbach
  3. VFB Wiesloch
  4. Phönix Mannheim
  5. Germania Eberstadt
  6. Eintracht Ober Ursel
  7. TSG Lützelsachsen
  8. FC Starkenburgia Heppenheim

Ein gutes Spiel boten die Starkenburgianer im Heimspiel gegen eine starke Gäste Mannschaft. Es war ein Spiel mit vielen Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Die Gastgeber konnten kämpferisch voll dagegen halten und waren nahe am Sieg, doch die Gäste aus dem Odenwald schafften noch den 3 – 3 Ausgleich. Die Starkenburgia Treffer erzielten Ben Aaron Becker, Nils grieser und Janns Armstroff

 

Beim Heimspiel gegen Wald-Michelbach erwischte unsere E2 keinen guten Start.

Der Gastgeber FC Sportfreunde gewann am Ende verdient

Lange sah es so aus, als könnte die Auswärtspartie der E3 am 19.10. gegen den SV Kirschhausen nicht stattfinden,

Nach oben