Damen: Starkenburgia Heppenheim verliert 0:1 gegen Schaafheim

Nach einem überzeugenden Auftritt im Pokalfinale unter der Woche, fasst der bekannte Spruch “erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu” die Verbandsliga-Partie sehr treffend zusammen.

Bereits nach 30 Sekunden bedient Laureen Deckenbach ihre Sturmpartnerin Sophia Schuster, die den Ball nur im leeren Tor unterbringen muss, doch Schuster rutscht knapp am Ball vorbei. Nur eine Minute später hat Deckenbach selbst die Führung auf dem Fuß, doch die Torhüterin aus Schaafheim machte einen Job und lenkte den Ball am Tor vorbei. Immer noch in den ersten 5 Minuten des Spiels kommt Schuster nochmals aus vielversprechender Position zum Schuss, aber auch hier parierte die Torfrau der Gäste.
Nach 10 Minuten kamen dann auch die Gäste langsam ins Spiel und standen plötzlich frei vorm Heppenheimer Tor, doch der Ball ging weit über das Gehäuse.

In der 21. Spielminute erkämpfte sich Jasmin Schröder auf der Außenbahn den Ball, legt ihn in den Rückraum auf Jelena Garcia, aber ihr Schuss geht knapp am Tor vorbei. Quasi mit dem Halbzeitpfiff kam nochmals Spannung auf. Die Schiedsrichterin zeigt auf den Punkt, nach vermeintlichem Foulspiel von Torhüterin Ronja Dambier. Doch Ronja bügelt ihren Fehler aus und hält den Elfmeter. Pausenstand 0:0.
In der zweiten Halbzeit hatte Heppenheim weiterhin mehr vom Spiel, große Chancen blieben aber zunächst aus. Ab der 75.Minute erhöhten die Gastgeber den Druck wieder und erspielten sich mehrere Großchancen, sowohl Deckenbach, als auch Fuchs, Garcia und Schuster hatten gute Möglichkeiten. Zu diesem Zeitpunkt wäre ein Punkt aus diesem Spiel zu wenig gewesen. Doch es kam noch härter, in der 84. Minute fasst sich eine Schaafheimer-Spielerin ein Herz und zieht aus 30m ab. Die Kugel senkt sich gefährlich und landet direkt unter der Latte im Tor. Ein sehr schwieriger Ball für eine Torhüterin. Zwar gingen die Köpfe der Starkenburgia nicht nach unten und man erzeugte weiterhin Druck, doch leider ohne zahlbaren Erfolg. Am Ende muss sich das Team mit 0:1 geschlagen geben.

Aufstellung: R.Dambier, J.Schuster, Laubenheimer, Mingolla (68.J.Schröder), Möller, Fuchs, Garcia (80. S.Dambier), Wagner, Hutmacher (45. Jadata), Deckenbach, S.Schuster