Im ersten Heimspiel der Saison konnten die D-Junioren der Starkenburgia mit einer durchweg starken Mannschaftsleistung überzeugen

. Nach Anpfiff übernahmen die Gastgeber die Kontrolle über das Spiel und konnten sich einige Chancen herausarbeiten. In der 15. Spielminute setze Erik Rudert mit einem schönen Pass Lars Neher in Szene, der die Übersicht bewahrte und zum 1-0 ins lange Eck abschloss. Weitere u.a. durch Calvin Pfeifer gut herausgearbeitet Chancen blieben leider ungenutzt. Ihre größte Torchance erspielten sich Gäste durch einen Konter vor der Pause. Torwart Adrian Mohr stürzte sich dem Lorscher Angreifer mutig entgegen und konnte so ersten Schussversuch zu Seite klären, den Nachschuss entschärfte dann der mit zurückgeeilte Robin Hilss für seinen bereits geschlagen Schlussmann. Ansonsten ließ die Abwehr mit Jonas Neher, Nico Brunnengräber, Matteo Meister, Konstantin Staffa und Simon Grünewald keine weiteren Chancen zu. Nach Wiederanpfiff erlebten die Zuschauer eine weiter stark spielende Heimmannschaft. Es sollte aber wieder eine Viertelstunde dauern, ehe Patrice Stephan mit einer feinen Einzelleistung erst den Ball im Mittelfeld eroberte und dann selbst das erlösende 2-0 erzielte. Das Spiel hätte dann jedoch noch einmal spannend werden können. Nach einem Foul im Strafraum der Starkenburgia entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Adrian Mohr hatte aber etwas gegen zu viel Spannung in der Schlussphase einzuwenden und parierte den Achtmeter unter großem Jubel seiner Mannschaftskameraden. Zwei Minuten vor Abpfiff war es dann unserem Neuzugang aus Lorsch, Yannick Petermann, vorbehalten den Schlusspunkt zu setzen. Nach guter Vorarbeit von Mario Nowak und Robin Hilss traf er aus kürzester Entfernung zum 3-0 Endstand.