Eine tolle Hallenkreismeisterschaft im Futsal spielten die C II – Junioren am Sonntag in Hofheim.

Leider wurde die sehr gute Leistung nicht mit dem Weiterkommen in die Finalrunde belohnt, die Starkenburgianer schieden als Tabellendritter in der Vorrunde aus. Mit den souveränen Tabellenführer aus der Gruppenliga JFV BiNoWa und aus der Kreisliga FSV Einhausen, sowie den Teams vom FV Hofheim und dem SV BSC Mörlenbach hatten die Starkenburgianer eine sehr schwere Vorrundengruppe. Im ersten Spiel hatte man den JFV BiNoWa als Gegner, die Starkenburgianer waren in dieser Begegnung krasser Außenseiter, aber die Heppenheimer boten dem klaren Favoriten einen super Kampf. BiNoWa war natürlich mehr am Ball und technisch visierter, aber dieses Manko glichen die Kreisstädter mit enormen Einsatzwillen aus. Bis eine Minute vor Schluss hielt man das verdiente 0 – 0, doch der Favorit setzte sich am Ende etwas glücklich mit 1 – 0 durch, leider wurden hier 3 tolle Torchancen nicht genutzt. Im zweiten Spiel gab es nach Toren von Joshua Kneissl und Luca Strozda einen verdienten 2 – 1 Sieg gegen den SV BSC Mörlenbach. Auch das dritte Spiel ging an die Starkenburgianer, am Ende hies es gegen den FV Hofheim nach Toren von Robin Gielow und Luca Strozda 2- 0. Leider verletzte sich Torjäger Luca Strozda bei der letzten Aktion bei diesem Spiel so schwer am Bein das er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Gehandicapt ging man so ins letzte entscheidende Spiel gegen den FSV Einhausen das man gewinnen musste um Zweiter in der Gruppe zu werden. Irgendwie waren die Heppenheimer mit dem Gedanken noch bei der schweren Verletzung ihres Mitspielers und nicht beim Spiel, innerhalb von 5 Minuten führte der Favorit aus Einhausen mit 4 – 0. Doch die Kreisstädter rissen sich nochmals zusammen und kamen immer besser ins Spiel und stemmten sich gegen die Niederlage. Liam Vaugham konnte noch auf 1 – 4 verkürzen, doch es blieb trotz einiger Chancen bei diesem Ergebnis. Trainer Werner Schmitt war trotz des Ausscheidens mit den gezeigten Leistungen hochzufrieden

Nach oben