Ein spannendes und torreiches Spiel sahen die zahlreichen Zuschauer auf dem Zentgericht.

Beide Mannschaften waren sehr engagiert bei der Sache und so entwickelte sich ein sehr intensives Derby. Bensheim war in den ersten Spielminuten deutlich besser im Spiel als die Gastgeber, doch diese gingen etwas überraschend durch Torjäger Luca Schemel in Führung. Bensheim gelang dann aber kurz hintereinander zwei Treffer zur eigenen 2 – 1 Führung. Die Starkenburgianer zeigten sich keineswegs geschockt und egalisierten das Ergebnis zur 3 – 2 Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gastgebern immer besser das Spiel in den Griff zu bekommen. Den Gästen aus der Nachbarstadt ging so langsam die Puste aus und sie konnten immer weniger gegen das nun sehr gut laufende Heppenheimer Angriffsspiel entgegensetzen. Die Starkenburgianer zogen auf 6 – 2 davon ehe der EX Starkenburgia Spieler Nils Bitsch für Bensheim mit dem Schlusspfiff des sehr guten Schiedsrichter Helfrich auf 3 – 6 verkürzen konnte. Somit konnten sich die Heppenheimer für die hohe Niederlage in Fürth rehabilitieren