Unter Wert wurden die Starkenburgianer vom Tabellenführer geschlagen.

Am Ende hätten die Heppenheimer zumindest ein Unentschieden verdient gehabt. Vor allem in der zweiten Halbzeit dominierten die Starkenburgianer das Spiel und hatten den Gast aus dem Odenwald fast immer im Griff, wobei die Waldmichelbacher bei Kontern immer stets gefährlich waren. Einziger Vorwurf den man den Gastgebern machen kann, ist das auslassen zahlreicher hundertprozentiger Torchancen. Bevor die Gäste die erste Torchance zum 1 – 0 nutzten mussten die Starkenburgianer bereits mit 2 – 0 führen. Nach dem Führungstor wurden die Gäste aus dem Odenwald immer sicherer und die Heppenheimer sahen sich meist in der Verteidigung wieder. Chancen gab es bei Konter aber weiterhin. Nach dem Seitenwechsel ging das Spiel komplett in die andere Richtung. Die Starkenburgianr fanden immer besser ins Spiel, nur mit dem Torschießen haperte es. Waldmichelbach blieb cool und konnte durch einen Konter auf 2 – 0 erhöhen. Jonathan Höger gelang zwar 10 Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer aber als die Gastgeber alles nach vorne warfen konterten die Gäste eiskalt und trafen zum 1 – 3, die Entscheidung.