Nicht in Bestbesetzung konnten die Starkenburgianer in Wattenheim gegen den JFV antreten.

Es gab die erste Niederlage in der Qualifikationsrunde, trotzdem bleiben die Starkenburgianer noch auf dem zweiten Tabellenplatz und im letzten Heimspiel gegen den JFV Bürstadt reicht einen Punktgewinn zum Aufstieg in die Kreisliga. Gegen BiNoWa gerieten die Heppenheimer frühzeitig mit 0 – 2 in Rückstand, Tunay Kalaft konnte nach einem tollen Angriff auf 1 – 2 verkürzen. Nun waren die Heppenheimer besser im Spiel und hatten die große Chance vor der Pause auf 2 – 2 auszugleichen, dies gelang aber nicht, stattdessen konnten die Gastgeber im Gegenzug das vorentscheidende 3 – 1 erzielen. Nach der Halbzeit waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft und konnten das Ergebnis auf 1 – 5 ausbauen. Joschua Wunderlich verkürzte auf 2 – 5 doch BiNoWa gelang noch das 6 – 2.