Unglaublich was auf dem Sportplatz am Zentgericht ablief,

man dachte hier an das Spiel der deutschen Nationalmannschaft beim 4 - 4 gegen Schweden. Die Heppenheimer hatten in der ersten Halbzeit alles im Griff und führten verdient 4 - 0. Bürstadt spielte zwar gut mit konnte aber sich keine klare Torchance herausspielen. Mit 3 Toren von Sebastian Vorreiten ( 3 ) und einem Treffer von Marvin Lerchl sah alles nach einem klaren Erfolg aus. Doch nach den letzten Niederlagen und den schlechten Spielen war der Anschlusstreffer der Gäste in der 60. Spielminute Gift. Je länger das Spiel andauerte desto nervöser wurden die Gastgeber und Bürstadt nutzte dies Unsicherheit gnadenlos aus. Bis zur letzen Spielminute führten die Heppenheimer noch mit 4 - 3. Bürstadt war immer nur noch in der Hälfte der Kreisstädter, in der Schlussminute übersah der Schiedsrichter ein Foul an einem Stakenburgianer und Bürstadt nutzte dies zum nicht für möglich gehaltenem Unentschieden