Heppenheim feiert Stadtkirchweih

 

Dass es jetzt bald losgeht mit Heppenheims Stadtkirchweih, war am Mittwochnachmittag unübersehbar: Die Bühne am Graben (in Höhe des Martin-Buber-Hauses, eine zweite wird auf dem nördlichen Graben aufgebaut) stand bereits, an den ersten Ständen wurde gewerkelt und die Parkfläche am südlichen Graben präsentierte sich autofrei. Richtig ernst wird es aber erst morgen, am Freitagabend um 19 Uhr: Dann wird das viertägige Fest am Rand der Altstadt offiziell eröffnet.

Kirschhäuser Schützen böllern zum Auftakt

Bürgermeister Rainer Burelbach wird natürlich dabei sein, wenn das erste Fass Bier angezapft wird, ebenso Pfarrer Thomas Meurer (Sankt Peter) und Pfarrer Frank Sticksel (Heilig Geist), die dem Fest sozusagen die geistliche Weihe verleihen. Für ordentlich Krach zum Auftakt sorgen wieder die Kirschhäuser Schützen, und es steht zu erwarten, dass sich angesichts des angekündigten Wetters auch viel Publikum einfinden wird – und das sicher nicht nur, weil es zum Start Freibier gibt.

Schon der erste Abend bringt so wie die folgenden Tage viel Musik. Zu hören sind bis Montagabend unter anderem die Amorados Selection, die Salomon C. Kenner Group, die Bonanzaz, die Pink Panthers oder das Ixtrio. Dabei sind aber auch der evangelische Posaunenchor, der am Stadtkerwe-Sonntag Blas- und Unterhaltungsmusik zu bieten hat – nach der Ökumenischen Agapefeier und Gottesdienst auf dem Graben Süd, der um 11 Uhr beginnt. Auch die Kleinen dürften ihren Spaß haben – am Kerwesonntag von 14 bis 15 Uhr sorgt Mr. Kunterbunt für Unterhaltung.

 

Entlang der über 500 Meter langen, barrierefreien Festmeile gibt es rund 600 Plätze in den Freisitzen und bei den Stehbars. Der Stadtbus kann am Kerwe-Wochenende kostenlos genutzt werden. Für Autofahrer stehen die Tiefgarage Stadthaus (Einfahrt Gräffstraße), die Tiefgarage Innenstadt (Einfahrt Zwerchgasse) und die Tiefgarage Altstadt (Einfahrt Siegfriedstraße) zur Verfügung. Fahrräder können im Bereich Gräffstraße abgestellt werden.

 

Quelle Echo Online