AH     -     TSV Auerbach      4 – 2

 

Erster Sieg im Jahr 2018. Auerbach wurde mit 4-2 teilweise an die Wand geklatscht. Die lange Spielpause merkte man in den ersten 5 Minuten, als die von Libero Salle nicht ganz im Bilde gewesene Abwehr einen Fehlpass nach dem anderen fabrizierte. Leo Hille, Bee und Nawid hatten in dieser Zeit keinen Ballkontakt. Salle foulte im Sechzehner einen Gegner und es stand 0-1.

Ich rutschte dann auf Glatteis aus (war Arschkalt) und es stand 0-2. Danach schlug die halbe Stunde von Bee. Trotz sich anbahnender Krämpfe legte Bee erst für Oli quer, der ohne Probleme die Nachfolge von Patrick als erster Torschütze des Jahres antrat. Nun trug sich Bee selbst in die Torschützenliste ein und zwar dreifach- ein astreiner Estrich wie der AfroDoc anmerkte. Bei seinem dritten Treffer profitierte er von einem guten Stellungsspiel und Bennys Flankenqualitäten, der das Lattendreieck traf. Bee trotz des Handicaps des Krampfs traf und sorgte für klare Verhältnisse. Bee ging dann in der Pause raus und Christian kam rein.

Das Spiel verflachte dann, auch weil Salle nun als Sechser neben Nawid versuchte zu glänzen. Nawid wollte Udo dann auch ein Tor auflegen, doch Udo konnte die präzise Flanke an die Torauslinie nicht verwerten und köpfte den Ball über den Zaun. Christian hätte dann ein Traumdebüt hinlegen können, als er nach Patrickpass von der Mittellinie aufs Tor lief. Aber auf den Weg zum Tor hatte er mehrere Ideen für den Torabschluss und entschied sich für die Variante den vorgelegten Ball ins Tor trudeln zu lassen. Doch Auerbachs Keeper roch den Braten und konnte mit einer Glanzparade klären. Bee wurde mittlerweile wieder eingewechselt und konnte einen Viererpack machen. Doch Nawids Flanke köpfte Bee freistehend vor dem leeren Tor lieber wieder zu Nawid zurück. Salle holte sich dann noch die einzige gelbe Karte ab und der konsequent Abseits von der Mittellinie pfeifende Schiri pfiff ab.

So kanns weitergehen, Danke an alle, die bei dem "saukalten" Wetter gespielt haben. Glückwunsch zum Sieg