Die Fußballerinnen des FC Starkenburgia Heppenheim haben sich einiges vorgenommen.

Frauen verlieren das Verfolgerduell

Für die Fußballerinnen des FC Starkenburgia Heppenheim wachsen die Bäume doch nicht in den Himmel. Der Aufsteiger kassierte in der Gruppenliga gegen den Zweiten Opel Rüsselsheim II die erste Heimniederlage und hat im Kampf um den Relegationsplatz kaum noch Chancen.

Die Fußballerinnen des Gruppenligisten FC Starkenburgia Heppenheim eroberten durch den 5  : 0   ( 4 : 0 )-Heimsieg über Kickers Mörfelden vorübergehend Platz eins.

FV Eppertshausen – Starkenburgia Heppenheim 0 : 2 ( 0 : 0 )

FC Starkenburgia Heppenheim  –  SG Hainstadt 6 : 1  ( 4  :0 ).

Starkenburgia-Frauen in Torlaune

Mehr als 20 Spielerinnen hat Trainer Matthias Buhl im Kader.

Starkenburgia-Frauen ziehen auch positive Aspekte aus der 2 : 18-Pokalschlappe

Ein absolutes Highlight findet am Samstag den 04.03. auf dem Zentgericht statt.

SG Hainstadt – Starkenburgia Heppenheim 0:3 (0:2).

Im Endspiel des Regionalpokals konnten die Starkenburgia Mädels in Reichelsheim den Favoriten SG Ueberau mit 3 – 1 Toren bezwingen

feed-image RSS Feed feed-image Atom Feed