Der Knoten ist geplatzt:

Ihren ersten Sieg fuhren die Fußballerinnen des FC Starkenburgia Heppenheim ein.  „Es war kein schönes Spiel, dafür ging es für beide um zu viel“, blickte Heppenheims Trainer Andre Kaffenberger auf das Duell der Kellerkinder zurück. Beide Mannschaften stehen weiter auf einem Abstiegsplatz. Die Starkenburgia begann abwartend, war auf Torsicherung bedacht. Als Kaffenberger auf Pressing umstellte, folgte prompt der Lohn. Laureen Deckenbach mit einem Doppelpack (27., 35.) sicherte den ersten Sieg. Deckenbach war mit Julia Knapp („Die wird von Spiel zu Spiel besser“) stärkste Heppenheimerin.

Am Samstag (2.) erwartet die Starkenburgia den souveränen Spitzenreiter 1. FC Mittelbuchen. „Wir haben keine Angst“, erinnert Kaffenberger an die unglückliche 2:3-Niederlage im Hinspiel.