Sehr spannend verlief das E II – Juniorenturnier am Sonntagmorgen in der Sporthalle des Starkenburg Gymnasiums. Wegen krankheitsbedingten Absagen traten statt 10 Mannschaften nur 8 Teams an. Es war ein Turnier auf sehr hohem Niveau. Alle Spiele verliefen bis zum Schluss sehr spannend und waren sehr ausgeglichen was man an den knappen Ergebnissen auch sehen konnte. Der Gastgeber FC Starkenburgia startete mit einem 0 – 1 in das Turnier, gegen Phönix Mannheim konnte man trotz sehr vieler Gelegenheiten keinen Treffer erzielen. Im zweiten Spiel gegen die TSG Lützelsachsen gewannen die jungen Heppenheimer durch ein Tor von Ben Aaron Becker mit 1 – 0. Nach dem 0 – 0 Unentschieden gegen den VFR Frankenthal stand man am Ende der Vorrunde Punkt und Torgleich mit Phönix Mannheim auf Platz 2 der Tabelle, aber nur die ersten 2 qualifizierten sich für das Halbfinale um Platz 1 – 4, so musste ein Siebenmeterschiesen herhalten um dies zu ermitteln. Phönix Mannheim behielt hier mit 2 – 1 die Oberhand. Die Starkenburgianer spielten somit um Platz 5 – 8. Klarer Favorit für den Turniersieg war der TSV Auerbach. Die Auerbacher konnten alle ihre Spiele gewinnen, so auch das Halbfinale gegen Phönix Mannheim. Ebenfalls ins Finale zog der VFR Frankenthal gegen den VFB Wiesloch ein. Im Halbfinale um Platz 5 – 8 war den Starkenburgianern die Enttäuschung um das verlorene Siebenmeterschiesen noch anzumerken, so verloren die Starkenburgianer gegen Eintracht Ober Ursel 0 – 1 und auch das Spiel um Platz 7 ebenfalls mit 0 – 1 gegen die TSG Lützelsachsen. Trotzdem waren die Trainer Werner und Jannik Schmitt mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Denn bis auf das Toreschiesen machten die Gastgeber vieles richtig. Im Finale gab es eine große Überraschung, nicht der TSV Auerbach gewann das Turnier sondern der VFR Frankenthal nach Siebenmeterschiesen. Bei der Siegerehrung lobte Werner Schmitt alle Teams für ihre tolle Leistung und vor allem über das faire Verhalten. Alle Mannschaften bekamen als Preise Spielbälle

 

  1. VFR Frankenthal
  2. TSV Auerbach
  3. VFB Wiesloch
  4. Phönix Mannheim
  5. Germania Eberstadt
  6. Eintracht Ober Ursel
  7. TSG Lützelsachsen
  8. FC Starkenburgia Heppenheim