A-Junioren

Nach den Niederlagen der letzten Spiele konnte sich die Starkenburgia A-Jugend am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbar SV Münster mit 1:0 durchsetzen.Für diese Aufgabe stellte sich die A-Jugend besser da als in den letzten Spielen wo man viele Fehler in der Abwehr gemacht hat.Von Beginn an agierte die Starkenburgia aggressiv und gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe. Nach hinten ließ man kaum gefährliche Aktionen des Gegners zu und man konnte durch Oliver Fath in der 38. Spielminute mit 1:0 in Führung gehen.In der Folge vergaben die Heppenheimer zwei gute Gelegenheiten um die Führung vor der Halbzeit auszubauen. Nach der Pause verlor man etwas die Kontrolle und die Gäste kamen besser ins Spiel. Der SV Münster machte dann sehr großen Druck aber der Kampfesgeist der Starkenburgia konnte bis zum Schlusspfiff nicht mehr gebrochen werden.

Die Starkenburgianer als derzeit Tabellenletzter der Gruppenliga mussten im Heimspiel

Am Samstag wartete die erste Auswärtsaufgabe auf die A-Jugend der Starkenburgia Heppenheim.

Das Auftaktspiel der Fußball-Gruppenliga der A-Jugend zwischen dem Fc Starkenburgia Heppenheim und dem JFV Lohberg war lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe.

In einem Spiel in dem es für die Starkenburgianer um nichts mehr ging,

Mit diesem Unentschieden konnten sich die Starkenburgianer vor dem Abstieg retten.

Ein Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der Gruppenliga gelang den Starkenburgianer gegen die JSG Ueberau.

Eine klasse kämpferische Leistung legten die A – Junioren gegen den Tabellenzweiten Germania Eberstadt hin.


Die Heppenheimer boten dem Favoriten mehr als Paroli, nur eine kleine Schwächephase kurz nach der Halbzeit verhinderte den großen Erfolg. Eberstadt konnte nach der Halbzeit die Starkenburgianer in die eigene Hälfte zu drängen und kam dann auch in der 54. Minute verdient zum 1 – 1 Ausgleich der aus Abseitsverdächtiger Position erzielt wurde. Danach fingen sich die Gastgeber wieder und hätten fast noch den Siegtreffer erzielen können. Tim Heussner brachte sein Team mit einem tollen Kopfball in der 37. Minute in Führung. Davor hatte Adrian Hofmann mit einem Lattentreffer Pech. Schiedsrichter Dennis Weber bot eine sehr gute Leistung.

 

Einen Punkt konnten die Heppenheimer aus dem Odenwald entführen

Nach oben