Den Abschluss der Hallenturnierserie des FC Starkenburgia Heppenheim machten am Sonntag die E – Junioren. Seit November nahmen mehr als 130 Mannschaften an den verschiedenen Turnieren des Heppenheimer Traditionsclub teil, und für jede Veranstaltung bekamen die Starkenburgianer überschwängliches Lob von den teilnehmenden Teams. Alle Veranstaltungen verliefen reibungslos und ohne Probleme über die Bühne, so das nun mit den beiden letzten turnieren der Abschluss gefeiert werden konnte. An diesem Sonntag waren jeweils 10 Mannschaften beim E II- sowie 10 Teams beim E I – Juniorenturnier am Start. Pünktlich um 09.00 Uhr ertönte der erste Anpfiff zum Turnier der E II – Junioren. Die Starkenburgianer legten auch in der Vorrundengruppe 1 los wie die Feuerwehr, 3 – 0 hies es am Ende gegen die FSG Bensheim. Im zweiten Spiel konnten die Heppenheimer trotz Überlegenheit nicht gewinnen und so gab es gegen den TSV Trebur ein 0 – 0. 1 – 1 spielten die Starkenburgianer gegen den SV Sandhausen. Im letzten Gruppenspiel gegen die beste Mannschaft der Gruppe 1 der FG 08 Mutterstadt musste man sich 0 – 2 geschlagen geben. Bis 5 Sekunden vor Schluss standen die Kreisstädter im kleinen Finale, doch Trebur konnte hier den 3 Treffer gegen die FSG Bensheim erzielen und somit spielten die Heppenheimer um Platz 5. In der zweiten Gruppe dominierte Wormatia Worms vor dem FC 07 Bensheim. Nach der Vorrunde standen die Platzierungsspiele an, die Starkenburgianer mussten sich nach der 1 – 2 Niederlage gegen Opel Rüsselsheim mit Platz 6 begnügen. Dies war aber bei diesem sehr stark besetzten Turnier keine Schande. Die Starkenburgianer spielten ein starkes Turnier. Im kleinen Finale, das Spiel um Platz 3, gewann der FC 07 Bensheim gegen den TSV Trebur mit 2 – 1. Eine Überraschung gab es dann im Endspiel, nicht die hoch favorisierten Wormser gewannen das Turnier, nein die FG 08 Mutterstadt konnte die Wormatia überraschend mit 2 – 0 besiegen. Bei der Siegerehrung lobte Werner Schmitt alle Teilnehmer, denn das Turnier wurde ohne Schiedsrichter gespielt und alles lief ohne Probleme ab. Hier stand der Fair Play Gedanke ganz Oben. Den vielen Helfern rund um das Turnier zollte der Turnierleiter auch viel Respekt und dankte hier für die tolle Hilfe.

 

  1. FG 08 Mutterstadt
  2. Wormatia Worms
  3. FC 07 Benssheim
  4. TSV Trebur
  5. SC Opel Rüsselsheim
  6. FC Starkenburgia Heppenheim
  7. SV Sandhausen
  8. SKV Erfelden
  9. LSC Ludwigshafen
  10. FSG Bensheim 

 

 

Gleich nach dem E II – Juniorenturnier waren die E I – Junioren am Start, auch hier spielten 10 Teams um den Turniersieg. Der Veranstalter FC Starkenburgia stellte hier 2 Teams. Starkenburgia I startete toll ins Turnier 4 – 0 gegen den TV Lampertheim und 1 – 0 gegen die SG Hüttenfeld waren die ersten Ergebnisse. Unglücklich verloren die Heppenheimer gegen die SGK Heidelberg II mit 0 – 1. Gegen den SV Nauheim waren die Kreisstädter beim 1 – 4 chancenlos, somit stand am Ende der Platz 3 in der Gruppe 1 und das Spiel um Platz 5. Starkenburgia II hatte es schwer bei diesem toll besetztem Turnier, trotz 3 Niederlagen enttäuschten die Starkenburgia Jungs nicht. 0 – 2 gegen die FG 08 Mutterstadt, 0 – 2 gegen Eintracht Zwingenberg, 1 – 2 gegen die FSV Einhausen und 0 – 4 gegen SGK Heidelberg I waren die Ergebnisse. Nach den Gruppenspielen standen auch hier die Platzierungsspiele auf dem Programm. Großer Jubel bei Starkenburgia II die das Spiel um Platz 9 gegen den TV Lampertheim mit 1 – 0 gewinnen konnten. Im Spiel um Platz 5 blieb Starkenburgia I mit 2 – 1 gegen SV Eintracht Zwingenberg’ siegreich. Im Finale standen sich beide Teams vom SGK Heidelberg gegenüber. Beide Mannschaften dominierten die Vorrunde und waren auch die besten Mannschaften des Turnieres. 1 – 0 gewann die Erste Vertretung der SGK gegen die Zweite. Auch hier lobte die Turnierleitung bei der Siegerehrung die faire Spielweise aller Teams. Nach der Preisübergabe verabschiedete Werner SCHMITT alle Teams und dankte allen Helfern für ihre tolle Hilfe.

 

  1. SGK Heidelberg I
  2. SGK Heidelberg II
  3. SV Nauheim
  4. FSV Einhausen
  5. FC Starkenburgia Heppenheim I
  6. Eintracht Zwingenberg
  7. FG 08 Mutterstadt
  8. SG Hüttenfeld
  9. FC Starkenburgia Heppenheim II
  10. TV Lampertheim