Starkenburgia Heppenheim – SV Fürth 1:1 (0:0).

 

Gegen den SV Fürth muss sich Heppenheim mit einem 1:1 begnügen.

Nur zu einer Punkteteilung kam der FC Starkenburgia Heppenheim im Heimspiel über den SV Fürth. Nach dem Spielabbruch aufgrund von Unwetter unter der Woche in Mitlechtern ging der FC Starkenburgia erstmals in der neuen Distanz über die volle Distanz. Zwölf Minuten fehlten den Kreisstädtern allerdings zum Sieg, denn Luca Sielmann verbaute der Heimelf mit seinem Ausgleich in der 78. Minute die Aussicht auf einen Erfolg. Dabei hatten die Heppenheimer das Zeug, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Der Führung durch einen Freistoß von Rückkehrer Florian Frölich (51.) folgten gute Chancen. Abermals Frölich mit einem Lattenknaller (55.) und Cedric Samstag (75.) hätten auf 3:0 erhöhen können. Dominik Heckmann, Betreuer der Heppenheimer, stellte aber auch fest: „Fußballerisch war das noch nicht das Beste, was wir zeigen können.“ Die Ansage von Ludwig Brenner zur Schlussoffensive („lange Bälle nach vorne“) zahlte sich unter dem Strich mit dem Ausgleich von Sielmann noch aus.

Tore: 1:0 Frölich (51.), 1:1 Sielmann (78.). –

Schiedsrichter: Ayhan (Lützelbach). –

Zuschauer: 80. –

Beste Spieler: keine/keine.

 

Quelle  Echo Online