Weinmarkt 2017 Heppenheim - Wir sind dabei

beim 65 Bergsträßer Weinmarkt vom Freitag 23.06.2017 bis Sonntag 02.07.2017.

Der Stand mit Ausschank ist an bekannter Stelle Amtsgasse 20 ( vor Haus Hamm ).

wewantyou 2005 06



2017 06 10 ah turnier moerlenbach wNachdem sich Rudy spontan zum Kick bereit erklärt hatte, konnten wir mit 11 Kickern loslegen.

Da wir im Gegensatz zu anderen Mannschaften schon wussten, dass wir auf jeden Fall im Viertelfinale sind, konnte ökonomisch gespielt und auch experimentiert werden. Der erste Gegner Viernheim entpuppte such dann als äußerst dynamisch, weswegen wir oft wechselten. So ging Rocco nach knapp 2 Minuten vom Platz und Salle kam für ihn. Bis auf ihn hatte jeder das System der schnellen Wechsel kapiert, denn Salle blieb trotz leichter Blessuren 8 Minuten auf dem Platz und begab sich in jeden sich bietenden Zweikampf. Rocco nutzte die Zeit zum ausgiebigen Sonnenbad. Mit 0-0 startete man eher mühsam ins Turnier, aber die Moneyspiele sollten ja erst noch folgen. Nach einer ausgiebigen Manöverkritik wurde umgestellt und Salle und Peter gingen nach vorne. Nawid war nun Roccos neuer Wechselpartner. Vorne sollten nun Salle, Bee, Peter, Leo und Rudy wechseln, was bedeutete, dass Salle durchspielt und die vier anderen untereinander wechseln müssen. Bei Salle gab es aber erste Verschleißerscheinungen und er schonte sich im Spiel gegen Mörlenbach. Nawid erzielte das erste Tor des Turniers und Thomas musste auch zum ersten Mal hinter sich greifen. Nach diesem Spiel erklärte Salle, dass er nicht mehr kicken kann, er es aber noch mal probieren wolle und ging erst mal Kuchen holen, den er dann an der Seitenlinie während des Spiels gegen Fehlheim futterte. Bee netzte hier zur Führung ein, aber es gab wieder ein Gegentor. Der Sieg war greifbar, aber Rudy rettete seine Torabschlussschwäche aus dem Training ins Turnier. Auch sorgte Rudy für den Lacher der Vorrunde, als er sich während eines Dribblings einfach hinlegte. Ungeschlagen wurde das Viertelfinale erreicht und es gab die Wiederholung des letztjährigen Finals. Abtsteinach war uns als Opfer auserkoren worden und sie wurden in ihre Einzelteile zerlegt. Peter nach fantastischer Vorlage von Bee machte den Anfang. Marko legte nach und Bee brach ihnen das Genick. Thomas spielte nun auch noch mit und bereitete Peters zweiten Treffer vor. Damit war man rechtzeitig zu Topform aufgelaufen und hatte mit 4-0 triumphiert. Da alle unsere Gruppengegner auch ihre Spiele gewannen, war die Gruppe A komplett im Halbfinale vertreten. Fehlheim zum zweiten hieß es nun. Trotz mehr Chancen (Leo an den Pfosten und weitere gute Angriffe) und besserer Spielanlage musste das Achtmeterschießen entscheiden. Salle bot sich selbstlos als Schütze an (Ich hau den rein, kein Problem), doch die fünf Schützen waren schnell klar. Bee, Nawid, die Mörlenbachachtmeterexperten Domi und Leo sowie Rocco. Trotz Protesten von Salle trat Bee an und verwandelte. Thomas schaute sich derweil die Fehlheimer mal an. Nawid traf per Vollspannschuss in den Winkel. Thomas machte dann Ernst und wehrte den dritten Elfer mit dem Fuß ab. Klaus kann ihm vielleicht bei Gelegenheit ein paar Tipps geben, wie man einen Elfer festhält. Die sichersten Schützen Domi und Leo trafen natürlich und es lag an Rocco, das Finalticket zu buchen. Per platziertem Flachschuss in die Mitte konnte der Keeper sogar getunnelt werden. Als Gegner im Finale stand nun wieder Viernheim auf dem Programm. Nawid traf per Kopf nach Ecke von Leo zur Führung. Nun war die Defensive um Domi, Rocco, Benni, Nawid und Marko gefordert und diese hielt dem Druck stand auch dank Thomas und dem rechten Pfosten, der einmal glänzend mitspielte. Konter zur Entscheidung gab es auch, konnten aber nicht ausgenutzt werden, da Nawid zum Beispiel lieber von der Mittellinie dem Keeper den Ball in die Arme schoss, als mit Rocco eine Überzahlsituation auszuspielen. Als die Situation mit der seltsamen Viermannmauer bei gerade mal fünf Feldspielern überstanden war, gab es kein Halten mehr und die Titelverteidigung war perfekt. Leo als Ältester nahm die Umschläge 💰 in Empfang und zu den Klängen von DJ Hüftgold konnte 🍺 getrunken werden.