Verband bestraft Bergsträßer Klubs, die das Schiedsrichtersoll nicht erfüllen

 

Auf ein vorweihnachtliches Geschenk dieser Art hätte so mancher Bergsträßer Fußballverein gerne verzichtet. Doch diesmal arbeiteten die zuständigen Stellen im Gegensatz zu den vergangenen Jahren wirklich fix, errechneten die Differenz zwischen Ist und Soll beim Schiedsrichterbestand noch vor der Adventszeit und legten nun die endgültige Bestandsaufnahme vor. Und da schneidet der Fußballkreis Bergstraße fast schon traditionell nicht gut ab. Insgesamt sind 44 Klubs nicht in der Lage, die vom Verband geforderte Anzahl von Schiedsrichtern zu stellen. Während ein Teil mit Geldstrafen davonkommt – diese summieren sich auf etwa 8000 Euro –, werden am Ende der Saison 24 Mannschaften insgesamt 30 Punkte abgezogen. 2016/16 waren 38 Vereine betroffen, die 49 Referees zu wenig hatten, was 33 Punkte Abzug bedeutete. Der Hessische Fußball-Verband rechnet gemäß seiner Statuten nur Unparteiische auf das Schiedsrichter-Soll an, welche die geforderte Anzahl von Spielleitungen und Lehrabend-Pflichtsitzungsbesuchen aufweisen. „Leider ist der Kreis Bergstraße bei den Punktabzügen wieder ziemlich weit vorne“, bedauert Kreisfußballwart Reiner Held. Immerhin: Die Einsprüche von Azzurri Lampertheim und SV Fürth waren erfolgreich, beide Klubs verschwanden von der Sünderliste. Auf dieser tummeln sich, und das ist eine Rekordzahl, in diesem Jahr vier Jugend-Fördervereine und mit dem FSV Einhausen ein Klub, der keine Seniorenmannschaft hat, sondern sich auf die Nachwuchsarbeit konzentriert. Negativrekord in Sachen Bestrafung war die Saison 2010/11: 70 Schiedsrichter fehlten beziehungsweise wurden nicht anerkannt, 41 Vereine zahlten 12200 Euro Strafe und wurden 51 Punkte los. Wie schön war da doch die Spielzeit 1999/2000: Acht Vereine hatten am Rundenende jeweils einen Punkt weniger (darunter mit dem SV Wahlen ein Klub, der fußballerisch gar nicht mehr existiert.

 

Die Punktabzugsliste der Bergsträßer Fußballvereine:

Verbandsliga: FC 07 Bensheim (1).

Kreisoberliga: TSV Auerbach (2), Eintracht Bürstadt (1), FV Hofheim (2), SG Wald-Michelbach (1).

A-Liga: TSV Aschbach (2), FSG Bensheim (1), FV Biblis (1), SV Lindenfels (1), Olympia Lorsch (1), SG Nordheim-Wattenheim (1), FSV Rimbach (1), SV Winterkasten (2).

B-Liga: SV Kirschhausen (2), FSV Zotzenbach (1).

C -Liga: SV Schwanheim (2).

D-Liga: TSV Gadernheim (1), SV Mittershausen (1), SV Schönberg (1).

Nachwuchs: JFV Bürstadt (1/A-Jugend, Gruppenliga), FSV Einhausen (1/B-Jugend, Kreisliga), JFV Unter-Flockenbach/Trösel (1/A-Jugend, Kreisliga), JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach (1/A-Jugend-Gruppenliga), JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim (1/B-Jugend, Gruppenliga).

 

Quelle   Echo Online