Starkenburgia Heppenheim – FFC Runkel 5:4 (3:3).

 

Nicht nur torreich, diesmal auch erfolgreich spielen die Frauen des FC Starkenburgia Heppenheim Fußball. Sie bezwingen nach 1:3-Rückstand den FFC Runkel mit 5:4. Nichts für schwache Nerven sind derzeit die Auftritte der Verbandsliga-Fußballerinnen des FC Starkenburgia Heppenheim. Diesmal hatten die Kreisstädterinnen aber das glücklichere Ende dank eines Treffers in der Schlussminute. Dreimal gerieten die Heppenheimerinnen ins Hintertreffen, und jedes Mal kämpften sie sich zurück. Den ersten Impuls setzte Spielertrainerin Selina Fuchs, die in der 19. Minute ausglich. Den 1:3-Rückstand machten Samira Hutmacher (40.) und Jelena Garcia Tella (45.) noch vor der Pause wett. Ein Doppelschlag von Laureen Deckenbach (81., 90.) bescherte den Gastgeberinnen den Erfolg. Entsprechend zufrieden war Trainer Florian Fäustle: „Ich hätte das 4:4 genommen, doch die Mädels wollten unbedingt den Erfolg.“ Herausheben mochte Fäustle niemand: „Die gesamte Mannschaft hat gekämpft und überzeugt.“

Starkenburgia Heppenheim: Flath, Knapp (ab 20. Hutmacher), Laubenheimer, Fröhlich, Mahla (ab 40. Schröder), Klos (ab 80. Knapp), Dambier, Fuchs, Garcia Tella, Deckenbach, Sturm.

Quelle Echo online