FC Starkenburgia Heppenheim  –  FSG Nauheim   3:2 (0:2).

 

Die Fußballerinnen des FC Starkenburgia Heppenheim sind Meister der Gruppenliga. Durch einen 3:2-Sieg im Spitzenspiel gegen den Zweiten FSG Nauheim/Königstädten sicherten sich die Kreisstädterinnen zwei Spieltage vor Schluss Titel und Aufstieg in die Verbandsliga Süd. Bevor es zur Sekt- und Bierdusche für den frischgebackenen Meistertrainer Wolfgang Stammler kam, hatte der Spitzenreiter ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Lange Zeit sah es nicht so aus, als könne Heppenheim vorzeitig den Titel klarmachen. Bis zur 55. Minute führte Nauheim mit 2:0, ehe die Starkenburgia zur Aufholjagd ansetzte. Laureen Deckenbach mit einem Doppelschlag (56., 64., Foulelfmeter) und Sandra Schumann (85.) drehten das Spiel und machten damit die Meisterschaft perfekt. Wolfgang Stammler lobte den Teamgeist und die Arbeit seines Vorgängers Matthias Buhl: „Er hat seinen Anteil zum Gewinn der Meisterschaft beigetragen.“